Steuerfusssenkung um fünf Prozent

BERNECK. Die Jahresrechnung 2012 der Politischen Gemeinde Berneck schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 1 124 431 Franken ab. Der Gemeinderat will den Gemeindesteuerfuss um fünf Prozent auf 92 Steuerprozent senken.

Drucken
Teilen
Finanzverwalter Hanspeter Breu geht in Pension. (Bild: pd)

Finanzverwalter Hanspeter Breu geht in Pension. (Bild: pd)

BERNECK. Der Voranschlag 2012 rechnete mit einem Defizit und einem Bezug von 700 000 Franken aus dem Eigenkapital. Die Jahresrechnung 2012 schliesst nun mit einem Vorschlag von 1 124 431 Franken ab, und damit 1 824 431 Franken besser als budgetiert. Da bereits im vergangenen Jahr auf einen Eigenkapitalverzehr verzichtet werden konnte, rechtfertigt sich 2013 ein budgetiertes Defizit von 1 005 000 Franken.

Fünf Prozent Steuerfusssenkung

Aufgrund des erneut sehr erfreulichen Rechnungsergebnisses will der Gemeinderat den Gemeindesteuerfuss nach 2012 erneut um fünf Prozent – auf 92 Steuerprozent – senken. Der Gemeinderat beantragt nach Beratungen und in Übereinstimmung mit der Geschäftsprüfungskommission diese Steuerfusssenkung.

Wasserversorgung

Zum Ausgleich der laufenden Rechnung konnten anstelle der budgetierten Abschreibungen von 305 500 nur 143 008 Franken, also 162 492 Franken weniger, vorgenommen werden. Diese Differenz resultiert insbesondere aus dem Mehrunterhalt im Leitungsnetz wegen einer hohen Anzahl von Netzleitungsbrüchen im vergangenen Jahr.

Im Voranschlag 2013 soll die laufende Rechnung mit Abschreibungen von 388 500 Franken ausgeglichen werden.

Elektrizitätsversorgung

Die laufende Rechnung schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 333 996 Franken ab, welcher ins Eigenkapital gelegt wird. Nebst den budgetierten ordentlichen Abschreibungen von 300 810 Franken konnten zusätzlich 498 000 Franken direkt abgeschrieben werden. Die Anlagen der Elektra sind vollständig abgeschrieben. Der Politischen Gemeinde wurden 2012 420 000 Franken übertragen. In den Vorjahren betrug die Zuweisung an den Gemeindehaushalt 520 000 Franken.

Es werden im Voranschlag 2013 ordentliche Abschreibungen von 117 000 Franken, Direktabschreibungen von 592 000 Franken sowie eine Ablieferung an den Gemeindehaushalt von 420 000 Franken vorgesehen. Die laufende Rechnung wird somit voraussichtlich ausgeglichen ausfallen.

Bürgerversammlung

Die ordentliche Bürgerversammlung findet am Mittwoch, 27. März, um 20 Uhr zusammen mit der Primarschulgemeinde Berneck in der Mehrzweckhalle Bünt in Berneck statt.

Sperrung Papieri-Taatobel

Die nasse Witterung und die starken Schneefälle mit der anschliessenden Tauphase haben Erosionen im Bereich Papieri-Nördli ausgelöst und den Wanderweg beschädigt. Der Wanderweg musste deshalb gesperrt werden. Die Instandstellung kann erst im Frühling erfolgen. Der Gemeinderat dankt für das Verständnis.

Finanzverwalter geht in Pension

Am 1. Mai 1972 hat Hanspeter Breu als junger Verwaltungsangestellter die Tätigkeit bei der Gemeinde Berneck aufgenommen. Seine erste Station war das Gemeindekassieramt. Auf den 1. Juli 1976 wurde er zum Steuersekretär, Betreibungsbeamten, Sektionschef und Leiter der Zivilschutzstelle gewählt. Am 1. Januar 1987 hat Hanspeter Breu dann das Gemeindekassieramt, das Sozialamt und die kaufmännische Leitung der Elektra und der Wasserversorgung Berneck übernommen. In den vergangenen 40 Jahren hat Hanspeter Breu die rasante Entwicklung in der Bürokommunikation an vorderster Front miterlebt. Die Aufgaben in diesen Jahren sind dabei nicht einfacher geworden. Mit grossem Einsatz, fachlichem Können und Engagement hat er sich in den letzten 40 Jahren für die Gemeinde Berneck und die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger eingesetzt. Per Ende März 2013 geht Hanspeter Breu nun in Pension. Der Gemeinderat dankt Hanspeter Breu auch im Namen der Bevölkerung für seine treuen Dienste für die Gemeinde Berneck. Für die Regelung seiner Nachfolge wurde die Stelle des Finanzverwalters mehrere Male ausgeschrieben. Auf die Ausschreibungen haben sich verschiedene Interessentinnen und Interessenten gemeldet und mit acht Bewerberinnen und Bewerbern wurden in der Folge Vorstellungsgespräche geführt. Obwohl alle Personen in der engeren Auswahl über fachliche Kompetenzen und berufliche Erfahrungen verfügten, konnte aus Sicht des Gemeinderates bis jetzt noch keine für Berneck optimale Lösung zur Besetzung der vakanten Stelle gefunden werden. Der Gemeinderat hat darum entschieden, die Finanzverwaltung vorübergehend mit den bestehenden personellen Ressourcen und zusätzlicher Unterstützung mit der Neuanstellung von Karin Keller-Gschwend sicherzustellen. Die Federführung liegt beim Gemeindepräsidenten.

Abstimmung und Wahlen

Am Sonntag, 3. März, und im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen an den Vortagen, finden drei eidgenössische Volksabstimmungen statt.

Jede/r Stimmberechtigte kann ihre/seine Stimme brieflich abgeben. Eine genaue Anleitung befindet sich auf dem Stimmausweis. Die Urnenöffnungszeiten und die Möglichkeit der vorzeitigen persönlichen Stimmabgabe sind ebenfalls auf dem Stimmausweis ersichtlich.

Arbeitsvergaben

Der Gemeinderat hat folgende Arbeiten vergeben: Sanierung Reservoir Büriswilen: Die Reservoir-Innenbeschichtung zum Angebot von Fr. 102 394.05 inkl. MWST an die SikaBau AG, St. Gallen; die Kathodenschutzanlagen zum Angebot von Fr. 27 168.50 inkl. MWST an die Petroplan AG, Zürich; die elektrischen Installationen zum Angebot von 7500 Franken inkl. MWST an die Elektro Kuhn, Rheineck. Quellwasseraufbereitung Husen: Die Quellwasserfiltration zum Angebot von Fr. 48 664.80 inkl. MWST an die Oertli Wassertechnik AG, 8632 Tann; die UV-Entkeimung zum Angebot von Fr. 13 532.40 inkl. MWST an die Aquafides Schweiz AG, 8305 Dietlikon. Die Schneefanghaken auf dem Werkhofdach zum Angebot von Fr. 7546.60 inkl. MWST an die Heizplan AG, im Synergiepark, 9473 Gams.

Erteilte Baubewilligungen

Für die nachfolgenden Baugesuche hat der Gemeinderat die Baubewilligung im Meldeverfahren erteilt: Elmar und Vreni Oesch, Weberstrasse 208, 9435 Heerbrugg, für den Ausbau des Dachstocks und den Einbau von drei Dachfenstern, Grundstück Nr. 665, Büntstrasse 1/3, 9442 Berneck; Edith Schlegel, Auerstrasse 37, 9442 Berneck, für die Montage einer Werbetafel, Grundstück Nr. 951, Auerstrasse 37, 9442 Berneck; Roman Gmünder, Gartenstrasse 6, 9442 Berneck, für die Erstellung einer Sitzplatzüberdachung, Grundstück Nr. 1236, Gartenstrasse 6, 9442 Berneck.

Für die nachfolgenden Baugesuche hat der Gemeinderat die Baubewilligung im ordentlichen Verfahren erteilt: Mobil Werke AG, Littenbachstrasse 1, 9442 Berneck, für die Erstellung einer Leuchtreklame-Einrichtung, Grundstück Nr. 190, Littenbachstrasse 1, 9442 Berneck. Politische Gemeinde Berneck, Rathausplatz 1, 9442 Berneck, für das Aufstellen des alten Seilerhauses hinter dem Torkel Oberdorf, Grundstück Nr. 488, Weierbüntstrasse 2, 9442 Berneck. Helmut König, Auerstrasse 35, 9442 Berneck, für den Anbau Lagerhalle, Grundstück Nr. 194, Auerstrasse 35, 9442 Berneck. Breu Michaela, Burggass 12, 9442 Berneck, für den Neubau EFH mit Terrasse und Carport, Grundstück Nr. 2578, Auerstrasse 27a, 9442 Berneck. Bewito GmbH, Schörisaustrasse 1, 9463 Oberriet, für den Umbau Wohnhaus und neuer Abstellplatz aussen für 2 Autos, Grundstück Nr. 1492, Obereggerstrasse 21, 9442 Berneck. (gk)