Steiger und Buschor sind Vereinsmeister des KTV Altstätten

Im Rahmen der 87. Hauptversammlung des KTV Altstätten wurden Alisa Buschor und Pascal Steiger als diesjährige Vereinsmeister geehrt. Hohe Präsenz und sportliche Vielseitigkeit verhalfen den beiden zu dieser Ehre.

Damian Zellweger
Hören
Drucken
Teilen
Stolz präsentieren die Vereinsmeister Pascal Steiger und Alisa Buschor ihre Trophäen.

Stolz präsentieren die Vereinsmeister Pascal Steiger und Alisa Buschor ihre Trophäen.

Bild: pd

Ein stabiler Verein zeichnet sich durch gesunde Mischungen in verschiedenen Bereichen aus. Es braucht die stillen Arbeiter im Hintergrund, aber auch die Gesichter, die Zugpferde, welche den Verein nach Aussen vertreten und bekannt machen. Es braucht die fleissigen Trainingsbesucher, welche Vereinsgeist, Schwitzen und Dampf ablassen grösser schreiben als den Erfolg, aber auch die zielorientierten Leichtathletinnen und Leichtathleten, welche Medaillen um Medaillen sammeln. Es braucht die Erfahrung und das Knowhow der älteren Generationen, aber auch die Energie und Unbeschwertheit der Jungen.

Jugend und Engagement setzen sich durch

Die gesunde Mischung wird beim KTV Altstätten vorgelebt. Und es sind schliesslich auch die Allrounder, die möglichst viel dieses Mixes vereinen, welche die interne Vereinsmeisterschaft gewinnen können. Mit Alisa Buschor – 18-jährig – und Pascal Steiger – 20-jährig – holen sich 2019 zwei junge Eigengewächse die begehrten Pokale. Mit hoher Trainingspräsenz, Können in der Leichtathletik und stabilen Ergebnissen bei den polysportiven Anlässen wie Billard, «Bewegungstalent» oder Kegeln setzen sich die beiden Jungspunde durch. Beide zeichnen sich nicht nur durch ihre Leistungsfähigkeit, sondern auch durch ihr Engagement aus. Pascal Steiger ist seit einem Jahr im Leiterteam der aktiven Herren, Alisa Buschor drückt mit ihrer Arbeit im Gesa-Cup-OK als Stellvertretung der Jugichefin und als aktive Leichtathletin dem Verein ihren Stempel auf.

Die Organisation zweier Anlässe im Vordergrund

Zwei würdige Vereinsmeister repräsentieren einen gesunden und erfolgreichen KTV Altstätten. Zwar mussten zum ersten Mal seit 2015 wieder mehr Austritte als Eintritte hingenommen werden, die Basis mit Kinderturnen und Jugendriege legte aber wieder enorm zu und sorgt so für eine rosige Zukunft. Auch finanziell steht der KTV Altstätten auf guten Füssen.

Zudem wird mit der Organisation des 46. Gesa-Cups am 21. Mai 2020 sowie der Mitarbeit am Altstätter Städtlilauf im September auch im kommenden Jahr der Fokus auf die Mitgestaltung der Leichtathletik-Kultur im Rheintal gelegt.