Stadt schrumpft um fünf Einwohner

Altstätten. Die Wohnbevölkerung der Stadt Altstätten hat im vergangenen Jahr um fünf Personen abgenommen und erreichte Ende Dezember den Stand von 10 951. Letztes Jahr stieg zwar die Zahl der ständigen Wohnbevölkerung der Stadt Altstätten von 10 768 um 15 auf 10 783 Personen.

Drucken
Teilen

Altstätten. Die Wohnbevölkerung der Stadt Altstätten hat im vergangenen Jahr um fünf Personen abgenommen und erreichte Ende Dezember den Stand von 10 951. Letztes Jahr stieg zwar die Zahl der ständigen Wohnbevölkerung der Stadt Altstätten von 10 768 um 15 auf 10 783 Personen. Zählt man Flüchtlinge sowie Asylsuchende (17 Personen), Kurzaufenthalterinnen und Kurzaufenthalter (36 Personen) sowie Wochenaufenthalterinnen und Wochenaufenthalter (115 Personen) ebenfalls dazu, so betrug die Gesamtzahl der Einwohnenden der Stadt Altstätten Ende 2010 insgesamt 10 951 Personen.

Von den 10 951 in Altstätten wohnhaften Personen sind 8451 Schweizerinnen und Schweizer (davon 3660 Ortsbürger). Der Anteil der ausländischen Bevölkerung beträgt rund 23 Prozent (2500 Personen). Die Bevölkerung setzt sich aus 5559 Frauen und 5392 Männern zusammen.

Im Schulkreis Altstätten wohnen 8232 Einwohnerinnen und Einwohner, im Schulkreis Lüchingen 1576, im Schulkreis Hinterforst 554, im Schulkreis Lienz 441 und im Schulkreis Kobelwald-Hub-Hard 148. Mehr als die Hälfte der Einwohnenden sind römisch-katholisch, nämlich 5960 Personen (54,4%). 2142 Einwohnerinnen und Einwohner sind evangelisch-reformiert (19,6%) und 2849 Personen gehören einer anderen Glaubensgemeinschaft oder keiner an (26%).

2640 Personen sind bis 20 Jahre alt (24,1%), 2839 Einwohnerinnen und Einwohner sind 21 bis 40 Jahre alt (25,9%), 3114 Personen 41 bis 60 Jahre (28,4%) und 2358 Personen sind älter als 61 Jahre. 4749 Einwohnerinnen und Einwohner sind ledig, 4761 Personen sind verheiratet, 797 geschieden und 644 verwitwet. Im Jahre 2010 waren 95 Geburten und 92 Todesfälle zu verzeichnen. (sk)