Staader Sieg dank spätem Joker-Tor

FUSSBALL. Auswärts gegen den Erstligisten Bühler taten sich die Staader NLA-Fussballerinnen sehr schwer. Erst ein Tor von Laura Miladinovic zum 2:1 nach 88 Minuten erlöste die Seemädchen, die zur Pause gar noch in Rückstand gelegen hatten.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Auswärts gegen den Erstligisten Bühler taten sich die Staader NLA-Fussballerinnen sehr schwer. Erst ein Tor von Laura Miladinovic zum 2:1 nach 88 Minuten erlöste die Seemädchen, die zur Pause gar noch in Rückstand gelegen hatten.

In der 28. Minute vollendete Sarah Wyss einen Konter zum 1:0 für Bühler. Dieses Tor brachte die Gäste aus dem Konzept. Die Gastgeberinnen hatten durchaus Chancen, das Skore zu erhöhen, so durch einen Freistoss an der Strafraumgrenze.

Erst nach der Pause setzten die Staaderinnen mehr Druck auf, nach 58 Minuten fiel der Ausgleich: Sabrina Horvat nutzte einen Abwehrfehler der Appenzellerinnen aus. Danach kam Staad sofort zu einer weiteren Chance, es gelang aber nicht, das Spiel in den Griff zu bekommen. Erst die 15 Minuten vorher eingewechselte Laura Miladinovic konnte mit ihrem 2:1-Siegtreffer in der 88. Minute die Verlängerung verhindern. (pd)

Aktuelle Nachrichten