Staad U18 bleibt ungeschlagen

FUSSBALL. Auch nach vier Spielen der Platzierungsrunde bleiben die jungen Staaderinnen ohne Niederlage; auswärts gegen Solothurn erreichten sie ein 3:3.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Auch nach vier Spielen der Platzierungsrunde bleiben die jungen Staaderinnen ohne Niederlage; auswärts gegen Solothurn erreichten sie ein 3:3.

Mit dem Ziel, keine Punkte liegen zu lassen, machte sich die Staader U18 auf den Weg nach Zuchwil. In der ersten halben Stunde waren keine nennenswerten Chancen zu verzeichnen, das Spiel war vom Kampf geprägt. Nach 32 Minuten konnte die erfahrene Laura Miladinovic – in der U18 sind drei Spielerinnen über der Altersbeschränkung zugelassen – per Handspenalty das 1:0 erzielen. Dabei blieb es bis zur Pause.

Aber schon eine Minute nach Wiederanpfiff gelang Solothurn der Ausgleich: Limnije Kadriji traf nach einem langen Pass in die Tiefe, der sofort zur Mitte weitergeleitet wurde. Doch schon in der 50. Minute schoss Beteja Shoshi die Seemädchen erneut in Führung. Wieder nur wenig später – nach einem Durcheinander vor der starken Nathalie Gerster – versenkte Corinna Saladin den Ball zum erneuten Ausgleich. Kurz darauf wurde Rebecca Waldburger im Strafraum gefoult, den zweiten Penalty für die Gäste verwandelte Fabienne Hofer souverän zum 3:2. Die letzten zehn Minuten wurden nochmals hitzig. Staad beklagte nach einem Schuss von Selina Benz einen Lattentreffer. Wenig später rettete eine Staaderin den Ball kurz vor der Linie. Dennoch konnte der Gegentreffer nicht verhindert werden: Im nächsten Angriff traf erneut Corinna Saladin zum 3:3-Schlussresultat. (ebo)