Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Staad startet mit Derby

FUSSBALL. Staad beginnt die Saison erst am kommenden Mittwoch (20 Uhr) mit dem Derby gegen St. Gallen. Am Wochenende haben die Seemädchen noch spielfrei, weil der vorgesehene Gegner Zürich in der Champions-League-Quali spielt.

Sissy Raith geht in die zweite Saison als Trainerin auf dem Bützel. Im Team hat es einige Veränderungen gegeben – das Kader ist auf 24 Spielerinnen angewachsen. Die meisten Neuzugänge sind junge Spielerinnen. Mit Sandra Aloi hat Staad erneut eine talentierte Akteurin an einen Grossverein verloren – Serienmeister Zürich hat die 18-jährige Widnauerin verpflichtet. Zudem fehlt mit Ex-Nationalspielerin Claudia Stilz die verlässlichste Skorerin der letzten Jahre. Das Ziel der Seemädchen ist die Finalrunde (Top 8). (ys)

NATIONALLIGA A FRAUEN

1. Runde (Samstag): GC – Luzern (16.00); Basel – Rapperswil (17.00), Yverdon – Neunkirch (17.30), St. Gallen – YB (19.00).

Zuzüge: Vanessa Lang (Goalie, von Münsterlingen); Alma Felic (Verteidigung, Mladost); Sabrina Ronaghi (V, Wacker München); Tamara Bigger (Mittelfeld, Triesen); Stefanie Reischmann (M, Tettnang); Natascha Corominas (M, Lustenau); Fabienne Hofer (M, Lustenau); Rita Mazukelyte (Sturm, Weinfelden); Sarah Klotz (S, Rankweil); Stefan Negele (Co-Trainer), Miguel Martin (Goalietrainer).

Abgänge: Sandra Aloi (Zürich); Claudia Stilz, Meike van Elten (beide Ausland); Nina Dolch, Caroline Hardegger (beide Pause); Co-Trainer Piero Schepis, Sonja Baldauf, Daniela Hutter (alle Rücktritt).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.