Staad bleibt Brühl auf den Fersen

Drucken
Teilen

Fussball Staad gewinnt gegen Romanshorn II deutlich mit 5:2 und bleibt an Leader Brühl II dran. Die Seebuben müssen die verbleibenden fünf Spiele bis zur Winterpause unbedingt gewinnen, um noch eine Chance auf den sofortigen Wiederaufstieg zu haben. Entsprechend offensiv legte die Rüst-Elf gegen die bislang ungeschlagenen Romanshorner los. Frühes Pressing sollte das Spiel in der Hälfte des Gegners halten – die Taktik ging auf.

Nach zwei Eckbällen führten die Gastgeber durch Tore von Zivaljevic und Krasniqi nach 20 Minuten mit 2:0. Bis zur Pause erhöhten die gleichen Spieler auf 4:0. Staad zeigte seine bisher beste Leistung der Saison und erarbeitete sich weitere hochkarätige Chancen. Zivaljevic scheiterte mehrmals am guten Thurgauer Schlussmann.

Offenbar hatten sich die Gäste in der Pause vorgenommen, eine höhere Niederlage zu verhindern. Sie stürmten wild an und erzielten rasch das 1:4. Die Angriffe entblössten die eigene Abwehr aber zu sehr und so erzielte Zivaljevic wenige Minuten später nach einem Sololauf das 5:1. Die Gäste aus dem Thurgau gaben nicht auf und verkürzten eine knappe halbe Stunde vor dem Schlusspfiff nochmals auf 2:5 – das letzte Tor des Tages. (at)

4. Liga, Gruppe 5

FC Staad – FC Romanshorn II 5:2 (4:0)

Bützel – 60 Zuschauer – Sr.: Vilimonovic.

Tore: 17. Zivaljevic 1:0, 21. Krasniqi 2:0, 30. Krasniqi 3:0, 34. Zivaljevic 4:0, 48. 4:1, 55. Zivaljevic 5:1, 66. 5:2.

Staad: Giugni, Izairi, Dornbierer, Veliji (88. Hirt), Popadic, Caluori (46. Hauser), Mazreku, Moser, Catic (52. A. Rüst), Krasniqi (46. Wüst), Zivaljevic.