Staad beendet Negativserie

In den letzten vier Jahren schieden die Seebuben jeweils gegen unterklassige Teams aus. Unter dem neuen Trainer Adrian Rüst beendete Staad nun diese Serie.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Dieses Unterfangen war gegen den letztjährigen Aufsteiger aus der fünften Liga gar nicht so einfach. In der gesamten vergangenen Saison hatten die Niederwiler kein einziges Spiel verloren und so brauchte es denn auch ziemlich viel Geduld von Staader Seite. Während der ersten Halbzeit hatten die Gastgeber auf dem sehr engen Feld durchaus mehr Torchancen.

Staad tat sich etwas schwer, das Spiel zu kontrollieren und ermöglichte es Niederwil durch viele Fehler immer wieder, gefährlich vor Goalie Weishaupt aufzutauchen. Dieser hielt seinen Kasten aber souverän sauber. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit erarbeiteten sich auch die Gäste Tormöglichkeiten. Die beste hatte dabei kurz vor dem Pausenpfiff Sulejmani, der nach einem Querpass von Jan Liechti eigentlich nur hätte einschieben müssen, aber einen Schritt zu spät kam.

Entscheidung nach der Pause

Nach dem Seitenwechsel wurde dann der Klassenunterschied deutlich. Staad nahm nun das Spiel in die Hand und Niederwil kam zu praktisch keinen Torchancen mehr.

In der 58. Minute fiel dann auch der Führungstreffer für das Bützelteam. Lars Acklin legte nach einem Sololauf für Marco Liechti auf, der noch am Torhüter scheiterte. Den Abpraller konnte Sulejmani jedoch problemlos im Tor unterbringen. In der Folge hatte der FC Staad das Spiel im Griff und lief nicht Gefahr, das Spiel noch aus der Hand zu geben. Wenige Minuten vor dem Ende konnte Andreas Camenzind nach Vorlage von Jan Liechti auf 2:0 erhöhen. Schliesslich gelang dann aber – quasi mit dem Schlusspfiff – Niederwil noch der verdiente Ehrentreffer durch einen sehenswerten Weitschuss. (ct)

OFV-CUP, 1. RUNDE Niederwil – Staad 1:2 (0:0) Schule Niederwil. – 80 Zuschauer. Tore: 58. Sulejmani 0:1, 86. Camenzind 0:2, 93. Niederwil 1:2. Staad: Weishaupt; A. Rüst, Wirth, L. Acklin, Catic; Spahiu, Marku (85. C. Rüst), J. Liechti, M. Liechti (69. Fischer); J. Acklin (46. Camenzind), Sulejmani. Gelbe Karten: L. Acklin, Marku, Catic.

Aktuelle Nachrichten