St. Mazamba zum Ersten

ST.MARGRETHEN. Das Motto «Büezerobed» nahmen viele St. Margrether am Freitag wörtlich, denn sie gingen zum Feierabend ans Parkfest. Die Stimmung versprach ein wunderbares Festwochenende.

Monika von der Linden
Drucken
Teilen
St. Mazamba ist eröffnet. Die Gymnastikgruppe St. Margrethen zeigt ihre Show zum Sound «Parov Stelar» und bringt ihr Publikum zum Staunen. (Bild: Monika von der Linden)

St. Mazamba ist eröffnet. Die Gymnastikgruppe St. Margrethen zeigt ihre Show zum Sound «Parov Stelar» und bringt ihr Publikum zum Staunen. (Bild: Monika von der Linden)

ST. MARGRETHEN. «Warum soll am schönsten Ort – unter den Bäumen – die Bühne stehen», fragte Rubel Vetsch rhetorisch. «Dort sollen die Gäste stehen.» Damit erklärte der Präsident, warum das OK die Bühne erstmals in Richtung Parkstrasse ausgerichtet hat. Auch am Sound bemerkte man die Veränderung. Er wird nun nicht mehr von den Häusern reflektiert, sondern breitet sich gleichmässig im Park aus.

Die ersten vollen Klänge brachten Mariachi Flores ins Pärkli: Sechs Mexikaner zogen mit grossen Hüten, farbenfrohen Kostümen, voluminösem Gesang und mitreissenden Rhythmen ein, um das St. Mazamba zu eröffnen. Zu ihnen auf die Bühne gesellten sich Gemeindepräsident Reto Friedauer und Claudia Graf. Die beiden durften das erste Fass anzapfen und auf das St. Mazamba anstossen. «Uns stehen drei Tage Fest in unserem wunderschönen Park bevor», sagte Reto Friedauer. Ein Wochenende, an dem der musikalische Bogen weit gespannt und die Unterhaltung vielseitig sei.