ST. MARGRETHEN: Musikgesellschaft will neue Vereinsfahne

Kürzlich hielt die Musikgesellschaft ihre 137. Hauptversammlung ab. Der scheidende Dirigent, Christian Speck, wird am 21. April mit einem Unterhaltungsabend verabschiedet.

Drucken
Teilen
An der HV wurden neue Ehrenmitglieder ernannt: Thomas Kellenberger, Martin Oehry, Christian Speck, Nadia Ott, Daniel Furrer, Laura Bucher (von links). (Bild: pd)

An der HV wurden neue Ehrenmitglieder ernannt: Thomas Kellenberger, Martin Oehry, Christian Speck, Nadia Ott, Daniel Furrer, Laura Bucher (von links). (Bild: pd)

Präsident Donatus Gerig konnte 45 Musikantinnen und Musikanten sowie einige Ehrenmitglieder zur Versammlung begrüssen. Dem verstorbenen Ehrenmitglied, Georgina Rüesch, wurde in einer Schweigeminute gedacht.

Im vergangenen Jahr haben sich die Mitglieder zu 76 Zusammenkünften getroffen, davon 15 öffentliche Auftritte. Der Jahresrückblick des Dirigenten Christian Speck stand ganz im Zeichen seines Rücktrittes. Seit bereits 17 Jahren ist Speck Mitglied der MG St. Margrethen, davon neun Jahre als musikalischer Leiter. Unter dem Motto «Saturday Night Special – sei live dabei» wird die Musikgesellschaft Christian Speck am 21. April mit ei- nem Unterhaltungsabend in der Rheinau-Halle verabschieden. Als Dank für seine Verdienste wurde Christian Speck zum Ehrenmitglied ernannt.

Eine schwarze Null budgetiert

Kassier Manfred Voney berichtete von einer doch markanten Vermögensverminderung. Dies vor allem aufgrund der Anschaffung eines neuen Baritonsaxofons sowie auch wegen des Ausfalls des Lottomatches. Für das kommende Jahr wird mit einer schwarzen Null budgetiert.

Aktuar Hanspeter Künzler hatte aus beruflichen Gründen seinen Rücktritt aus dem Vorstand erklärt. Daniel Furrer wurde als Nachfolger mit grossem Mehr in den Vorstand gewählt. Zum Vorstand gehören: Donatus Gerig (Präsident), Stefanie Strässle (Vizepräsidentin), Manfred Voney (Kassier), Daniel Furrer (Aktuar), David Weber (Archivar), Silvan Sturzenegger (Uniformen- und Instrumentenverwalter), Thomas Kellenberger (Bauchef).

Bereits an der vergangenen HV wurde die Anschaffung einer neuen Fahne beschlossen. Hierzu ist ein sogenanntes «Fahnen-OK» gegründet worden, um Vorschläge für eine neue Vereinsfahne ausarbeiten und zudem eine Fahnenweihe zu organisieren. Acht Mitglieder wurden für regelmässigen Probenbesuch geehrt.

Hans Locher verabschiedete sich mit einem emotionalen Brief von der Musikgesellschaft und dankte für die vielen schönen Stunden im Verein. (pd)