Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ST. MARGRETHEN: Harmonie und Einstimmigkeit

Die Ortsbürgerinnen und Ortsbürger von St. Margrethen zeigten sich geschlossen. Diskussionslos wurde auch der Projektierungskredit für die Erweiterung des Holz-Wärmeverbunds genehmigt.
Andrea Eugster-Benz
Die Ortsbürgerschaft genoss sowohl den geschäftlichen als auch den geselligen Teil des Abends. (Bild: Andrea Eugster-Benz)

Die Ortsbürgerschaft genoss sowohl den geschäftlichen als auch den geselligen Teil des Abends. (Bild: Andrea Eugster-Benz)

Andrea Eugster-Benz

Am Freitagabend trafen sich 169 Stimmberechtigte zur Ortsbürgerversammlung im Rheinau-Saal , worüber sich Rolf Künz­- ler, Präsident der Ortsgemeinde, sichtlich erfreut zeigte.

Besserstellung war budgetiert

Gewohnt zügig und souverän führte er durch die Versammlung. Der Gewinn von 178423 Franken würde ziemlich genau dem Budget entsprechen, sagte Rolf Künzler. Das positive Ergebnis begründete er unter anderem damit, dass der Strassenunter­-halt der Balishofstrasse geringer ausfiel als budgetiert. Im Ge­genzug haben jedoch Unwet­terschäden grössere Kosten verursacht. Nebst der Abschreibung von 50000 Franken auf die Holzschnitzelheizung konnte eine zusätzliche Abschreibung von 100000 Franken bei den Alterswohnungen vorgenommen werden.

«Fäscht im Park» unterstützen

Der Voranschlag 2018 ist mit einem kleineren Gewinn von 350 Franken prognostiziert. Budgetiert sind unter anderem die Ausschüttung von Stipendien in der Höhe von 43000 Franken. Mit einem Betrag von 3000 Franken wird die Ortsgemeinde das traditionelle «Fäscht im Park» unterstützen. Weiters ist geplant, in die dringend anstehende Sanierung der Risistrasse zu investieren.

Sanierungen bei den Alterswohnungen

Bei den Alterswohnungen ist bei jedem Balkon die Montage einer zweiten Sonnenmarkise vorgesehen. Zudem werden alle Markisen mit einer elektrischen Be­dienung sowie einem Wind- und Regenwächter aufgerüstet. Der Projektierungskredit für die Erweiterung des Holz-Wärmeverbunds wird mit einem Betrag von 75000 Franken zu Buche schlagen. Sämtliche zur Abstimmung gelangten Traktanden, wie die Jahresrechnung 2017, der Voranschlag 2018 sowie der Bericht und die Anträge der Geschäftsprüfungskommission genehmigten die Ortsbürgerinnen und Ortsbürger einstimmig und diskussionslos.

Das Zeitfenster für die allgemeine Umfrage wurde ausschliesslich von Eugen Süess, Präsident des Organisationskomitees «Fäscht im Park» genutzt. Dabei bedankte er sich beim Ortsverwaltungsrat für die grosszügige finanzielle Unterstützung. Das traditionelle Fest wird vom 24. bis 26. August stattfinden.

Im Anschluss an die geschäftlichen Belange standen Kulinarik und Gemütlichkeit auf dem Programm. Das Duo Wolfgang Ve­rocai und Markus Dürst bereicherten den Abendanlass musikalisch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.