Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Spitex-Dienste in allen Bereichen gewachsen

Thomas Bolt bedankt sich bei Veronica Spirig. (Bild: pd)

Thomas Bolt bedankt sich bei Veronica Spirig. (Bild: pd)

Diepoldsau Zur 23. HV des Spitex-Vereins Diepoldsau-Schmitter begrüsste Präsident Thomas Bolt 70 Gäste: Mitglieder, Interessenten und Spitex-Personal. Die Mitgliederzahl des Vereins ist mittlerweile bei erfreulichen 681.

Thomas Bolt informierte über das letzte Vereinsjahr und bedankte sich für die Arbeit und die Treue vieler Vereinsmitglieder. 2017 beschäftigte der Spitex-Verein Diepoldsau-Schmitter 17 Mitarbeiterinnen, davon acht in der Pflege, sechs in der Haushilfe und drei beim Mahlzeitendienst. In den letzten beiden Bereichen leistete der Verein 5577 Pflegestunden (3007 in der Pflege, 2570 in der Haushilfe). Der Verein belieferte seine Kunden zudem mit 4878 Mittagessen. In allen Bereichen stieg der Aufwand gegenüber dem Vorjahr markant.

Neue GPK-Mitglieder und neuer Jahresbeitrag

Seit der letzten HV gab es personelle Veränderungen. Stefanie Bamert beendete ihre Arbeit im Mahlzeitendienst altershalber nach zehnjährigem Einsatz. Neu im Pflegeteam sind Evelyne Lisi und Rita Stöckl. Melanie Pérez und Edith Kastler verstärken das Team in der Haushilfe. Per Ende des Vereinsjahrs sind Veronica Spirig und Markus Gasser aus der GPK ausgetreten. Neu stellen sich Michael Jäger und Norbert Sindler zur Verfügung.

Die neuen Mitgliederbeiträge von 50 Franken für Einzelmitglieder und 70 für Familien wurden von den Vereinsmitgliedern einstimmig angenommen.

Im September hat der Seniorenausflug des Vereins zum 20. Mal stattgefunden. Die Route führte über das Appenzellerland nach Rorschach. Von dort starteten die 71 Teilnehmer zu einer Bootsfahrt auf dem Bodensee.

Gesundheit erhalten durch Tanz und Bewegung

Nach der HV berichtete Arzt André Dietsche in seinem Vortrag darüber, dass Bewegung schon in der Jugend gut für die geistige und körperliche Entwicklung, die Geschicklichkeit, die Koordination und die Stärkung der Knochen ist. Er sagte, die körperliche und geistige Gesundheit könne im Alter durch Tanzen bestmöglich erhalten werden.

Auch im Vereinsjahr 2017 war der Spitex-Verein Diepoldsau-Schmitter am Novembermärtli präsent. Am Stand konnte sich die Bevölkerung über die Angebote und Leistungen des Vereins informieren. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.