Spiele der Wahrheit

Nach schleppendem Start ist Au-Berneck in die Gänge gekommen, und hat zuletzt Schlusslicht Besa 8:0 weggeputzt. In den folgenden drei Spielen gegen Rheineck, Ruggell und Rebstein müssen die Auer dranbleiben. Präsident und Trainer fordern sieben Punkte aus diesen drei Matches.

Merken
Drucken
Teilen

Nach schleppendem Start ist Au-Berneck in die Gänge gekommen, und hat zuletzt Schlusslicht Besa 8:0 weggeputzt. In den folgenden drei Spielen gegen Rheineck, Ruggell und Rebstein müssen die Auer dranbleiben. Präsident und Trainer fordern sieben Punkte aus diesen drei Matches. Es ist aber gut möglich, dass diese Vorgabe schon beim Sonntagsbraten nicht mehr zu erreichen ist; das Derby in Rheineck findet zur Frühstückszeit statt. (ys)

Sonntag, 10 Uhr, Rheineck