Spiel um die Tabellenführung

Der SVD Diepoldsau trifft heute in der dritten NLA-Runde der Hallenmeisterschaft ab 12 Uhr auswärts auf Oberentfelden und Jona.

Drucken
Teilen
Lukas Lässer (beobachtet von Bruder Christian) will am Service an die gezeigten Leistungen vom letzten Wochenende anknüpfen. (Bild: mm)

Lukas Lässer (beobachtet von Bruder Christian) will am Service an die gezeigten Leistungen vom letzten Wochenende anknüpfen. (Bild: mm)

Mit lupenreinen Westen kamen die Diepoldsauer Spitzenreiter vergangenes Wochenende aus den ersten beiden Runden in Aadorf und Widnau. Bereits heute wollen die Rheininsler ihre weissen Westen unbefleckt halten und erneut Siege einfahren.

Die dritte Runde stellt keine Doppelbelastung dar, und die Männer spielen nur samstags zwei Partien gegen den STV Oberentfelden und den TSV Jona. Diese Begegnungen werden ab 12 Uhr in der Sporthalle Rietwies in Müllheim ausgetragen. Die Rheininsler werden, wie schon an den letzten beiden Runden, die ersten beiden Spiele bestreiten.

Seit dieser Woche kann man endlich wieder auf das volle Kader zurückgreifen. Abwehrspieler Stefan Eggert, der bis zuletzt an einem Bänderriss laborierte, ist nach vier Wochen Genesungszeit wieder gut zu Fuss und unterstützt ab sofort den Abwehrriegel Müller, Marthy und Schoch. Mit sechs Punkten aus drei Spielen sind die Rheintaler zwar punktgleich mit Oberentfelden, haben aber bisher kein Spiel an einen Gegner abtreten müssen. Dies gelang dem Zweitplatzierten aus Oberentfelden nicht. Von vier gespielten Spielen verloren sie eines an den aktuell Drittplatzierten Wigoltingen, der hinter den beiden Führungsmannschaften auf dem dritten Rang liegt. Da die beiden direkten Konkurrenten aus Diepoldsau und Oberentfelden nun am Wochenende aufeinandertreffen, wird sich den Zuschauern ein offener Schlagabtausch zwischen den Kontrahenten bieten.

Durch die bis anhin gezeigten Leistungen gehen die Rheintaler als Favorit in die Begegnung, wissen jedoch genau, dass die Aargauer ein härterer Gegner sind, als in den Runden zuvor. In diesem Duell wird sich beweisen, welches Team die Tabelle am Ende der Hinrunde anführen wird.

Im zweiten Spiel trifft SVD auf das Fanionteam des TSV Jona, das zurzeit ohne einen Punkt am Tabellenende steht. Mit einer konzentrierten und abgeklärten Leistung wollen die Brüder Lässer im Angriff den Gegner erst gar nicht ins Spiel kommen lassen, um am Ende des Spieltages weitere Punkte auf dem Diepoldsauer Konto zu notieren.

Die NLA-Frauen des SVD Diepoldsau-Schmitter sich aufgrund eines anderen Spielmodus dieses Wochenende ausruhen, bevor am 11. Dezember die zweite Runde eingeläutet wird. (mm)