Spektakuläre Kollision auf der Autobahn führt zu Stau

Lienz. Auf der Autobahn A13 ist es am Freitagabend zu einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen gekommen. Verletzt wurde niemand.

Drucken
Teilen

Lienz. Auf der Autobahn A13 ist es am Freitagabend zu einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen gekommen. Verletzt wurde niemand.

Im dichten Feierabendverkehr war kurz nach 17 Uhr ein 36-jähriger Automobilist mit seinem Fahrzeug auf der Überholspur unterwegs in Richtung St. Gallen. Hinter ihm fuhr ein 27-jähriger Mann mit einem Lieferwagen. Als der 36-Jährige aufgrund des stockenden Verkehrs abbremsen musste, erkannte dies der Lieferwagenlenker zu spät. Um eine Kollision mit seinem Vordermann zu verhindern, leitete der 27-Jährige ein Bremsmanöver ein und wich nach rechts, auf die Normalspur, aus. Bei diesem Manöver geriet der Lieferwagen ins Schleudern und prallte in der Folge mit seiner linken Seite gegen die rechte Fahrzeugseite des Personenwagens des 36-Jährigen. Aufgrund des Anpralls kollidierte das Gefährt des 36-Jährigen mit der Mittelleitplanke. Das Auto kam total beschädigt auf der Überholspur zum Stillstand. Der Lieferwagenlenker konnte sein beschädigtes Fahrzeug schliesslich auch auf der Überholspur zum Stehen bringen. Die Autobahn A13 war in Richtung St. Gallen für rund zwei Stunden nur einspurig befahrbar. (kapo)

Aktuelle Nachrichten