Sozialarbeiter mit einem Ohr für alle

DIEPOLDSAU. Die Schule Diepoldsau hat einen neuen Schul-Sozialarbeiter. Der 54-jährige Yves Munz hat dieser Tage seine neue Stelle angetreten. Er ist wie seine Vorgängerin angestellt von den Sozialen Diensten Mittelrheintal und arbeitet zu 70 Prozent seines 80-Prozent-Pensums in Diepoldsau.

Merken
Drucken
Teilen
Yves Munz vor dem Pavillon des Schulhauses Mitteldorf. (Bild: René Schneider)

Yves Munz vor dem Pavillon des Schulhauses Mitteldorf. (Bild: René Schneider)

DIEPOLDSAU. Die Schule Diepoldsau hat einen neuen Schul-Sozialarbeiter. Der 54-jährige Yves Munz hat dieser Tage seine neue Stelle angetreten. Er ist wie seine Vorgängerin angestellt von den Sozialen Diensten Mittelrheintal und arbeitet zu 70 Prozent seines 80-Prozent-Pensums in Diepoldsau. Er hat in allen drei Schulhäusern ein Büro/Besprechungszimmer. Munz will ansprechbar sein für Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte, aber auch für alle anderen im Dorf. Yves Munz ist verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und wohnt seit wenigen Wochen in Altenrhein. Der Wohnortswechsel war der Grund, dass er eine Stelle im Rheintal suchte. Zuvor arbeitete er während 19 Jahren bei der Schulstiftung Glarisegg in Steckborn. (sc)