Sonnenbräu schenkte Freibier für alle aus

Mit Freibier für alle bewies die Sonnenbräu, dass es ihr ernst ist mit dem «Qualitätsschwur». Die Brauerei möchte auch in Zukunft eigenständig bleiben und Bier von höchster Qualität brauen.

Drucken
Teilen
Der Ansturm zum offenen Zapfhahn war trotz trübem Wetter riesig. (Bild: pd)

Der Ansturm zum offenen Zapfhahn war trotz trübem Wetter riesig. (Bild: pd)

Rebstein. Am 29. Juli haben zehn Schweizer Brauereien auf dem Tell-Spiel-Areal in Interlaken den «Qualitätsschwur» geleistet. «Wir brauen ausgezeichnetes Schweizer Bier und wollen frei sein von fremdem Bier. So wie es unsere Väter waren.» Mit diesem etwas augenzwinkernden Schwur wollen die Brauereien ihr oberstes Vorhaben, privat und regio-nal zu bleiben, verstärken. Zusammen bilden die zehn Brauereien die Schweizer Fraktion der Brauring-Kooperationsgesellschaft.

Der Brauring, der aus kleinen und mittelständischen Brauereien aus Deutschland Österreich und der Schweiz besteht, ist ein ernst zu nehmender Mitstreiter im Biermarkt.

Trotz eher trüben Wetterverhältnissen war der Ansturm zum Freibier riesig. Die Rheintaler genossen ein kühles Sonnenbräu an der Rampe. Zu der ausgelassenen Stimmung haben auch drei Musikanten beigetragen. So flossen in einer Stunde über 100 Liter Sonnenbräu. (pd)

Aktuelle Nachrichten