Songcontest einen Schritt näher

Es sind nur noch 18 Künstler im Rennen, die die Schweiz am Eurovision Song Contest (ESC) vertreten könnten. Auf der SRF-ESC-Plattform haben Fans bis zum 17. November für ihre Deutschschweizer Lieblingskünstler abgestimmt. Parallel dazu hat eine Fachjury die eingereichten Songs bewertet.

Drucken
Teilen

Es sind nur noch 18 Künstler im Rennen, die die Schweiz am Eurovision Song Contest (ESC) vertreten könnten. Auf der SRF-ESC-Plattform haben Fans bis zum 17. November für ihre Deutschschweizer Lieblingskünstler abgestimmt. Parallel dazu hat eine Fachjury die eingereichten Songs bewertet.

Nun sind die weiteren Finalisten bekannt. Aus der Deutschschweiz sind es neun Kandidaten, sechs sind es aus dem Welschland und drei aus dem Tessin – aus der Ostschweiz sind zwei Bands mit dabei. Sowohl Bubble Beatz und Sandra Wild aus Bernhardzell mit ihrem Song «Run» als auch Andy McSean aus St. Gallen mit «Hey Now» haben es bis zum «Expertencheck» geschafft. Dieser findet am 7. Dezember statt und kann auf srf.ch/eurovision per Livestream mitverfolgt werden.

Sieger geht nach Wien

Die sechs Bands, die auch diese Hürde überstehen, werden am 31. Januar in der Bodensee-Arena in Kreuzlingen bei der Entscheidungsshow gegeneinander antreten. Der Sieger vertritt die Schweiz beim ESC in Wien. (jar)