Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Sogar eine Gitarre baute jemand

Im Oberstufenschulhaus in Rheineck haben die Jugendlichen der dritten Oberstufe ihre Projektarbeiten ausgestellt. Jeder durfte im letzten Schuljahr zusammen mit den Lehrpersonen ein selbst gewähltes Thema vertiefen.
Eröffnet wurde das Schulfest durch die Rock-Gruppe Neptun. (Bild: pd)

Eröffnet wurde das Schulfest durch die Rock-Gruppe Neptun. (Bild: pd)

RHEINECK. Die Ausstellung stiess am Freitag auf grosses Interesse. Eltern, Angehörige, Vertreter der Behörden und Schulfreunde waren gekommen.

«Chapeau!» ist man versucht zu sagen beim Rundgang durch die vielfältige Ausstellung der dritten Oberstufe. Sowohl die Vorbereitung, als auch die Erklärung und Präsentation der Projektarbeiten zeugen von grossem Engagement. Das fröhlich geschmückte Schulhaus bildete den passenden Rahmen.

Einstieg mit Musik

Eröffnet wurde das Schulfest durch die Rock-Gruppe Neptun. Der Zusammenhang mit der Ausstellung: Der Leadgitarrist der Gruppe, Fabian Rohner, hatte sich als Projektarbeit das Ziel gesetzt, eine eigene E-Gitarre zu bauen. Ein hohes Ziel, das der Jugendliche erreicht hat. In vielen Stunden konnte er in der Schule und zu Hause sein Werk fertigen, alles dokumentieren und zeigen, was mit Interesse und Zielstrebigkeit möglich ist.

Klare Worte im Lehrplan

Der Lehrplan des Kantons St. Gallen schreibt vor: Nebst dem Erwerb von Wissen ist auch die Aneignung von Handlungskompetenzen für die Lernenden der Volksschule unentbehrlich. Dazu gehören das Sammeln und Verarbeiten von Informationen ebenso wie die Anwendung verschiedener Arbeitstechniken und Problemlösungsmethoden. Mit einer projektartigen Abschlussarbeit erhalten die Jugendlichen die Chance, ihre erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten unter Beweis zu stellen. Diese Form des eigenständigen Lernens soll den Jugendlichen Erfolgserlebnisse vermitteln und sie auf kommende Lernherausforderungen vorbereiten.

In einer Projektarbeit setzen sich die Jugendlichen also mit einem frei gewählten Thema auseinander und erstellen in Einzelarbeit während des ganzen letzten Schuljahres eine Dokumentation und ein Produkt. So ergibt sich ein sehr breiter Fächer an Themen: Mofa bauen, eigenes Traumkleid nähen, E-Gitarre bauen, Blechfass in Sofa umwandeln und vieles mehr. Und die Vorgabe ist klar: Alles muss aus der eigenen Feder stammen, nichts darf dem Internet entnommen sein.

Der spritzige Sound der Band nahm zu Beginn und am Ende der Veranstaltung alle mit auf die Reise durch das Schulhaus, das eigens zu diesem Zweck in ein Mehrzweckgebäude umfunktioniert worden war. An verschiedenen Orten gab es Neues und Spannendes zu entdecken. So durfte man sich in ein Low-Budget Bett legen und über die Umarbeitung von Holzpaletten staunen.

In sportlicher Hinsicht wurden die Bereiche Kickboxen und Pilates hautnah demonstriert.

Besonders aufgefallen sind auch Projekte, bei denen die Familiensituation thematisiert wird. So wurde über die erstaunliche Situation in einer Grossfamilie informiert, wo die Grossmutter 89 Enkel hat. Oder Jugendliche mit ausländischen Wurzeln machten sich auf die Suche nach ihren Ursprüngen, nach ihrer Verwandtschaft und wussten dies spannend zu dokumentieren.

Gemeinsam Zeit verbracht

Spannend und lehrreich auch die umfassende Dokumentation über das ehemalige Waisenhaus in Rheineck. Diese sehr gute Geschichtsdokumentation fand grossen Anklang. In diese Arbeit wurde auch die heutige Besitzerin der Liegenschaft intensiv miteinbezogen.

Eine Apéro-Treffpunkt-Stube gab den Besuchern Gelegenheit, zu verweilen, sich beim Gespräch auszutauschen, über die gezeigten Oberstufenfilme zu diskutieren oder sich einfach zu verpflegen. Rundum: Eine gelungene Ausstellung fand zahlreiches und interessiertes Publikum und zeigte die Fähigkeiten der Jugendlichen. Ein schöner Abschluss der Oberstufenzeit und ein Mutmacher für die bald beginnende Lehrzeit. (jh)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.