So gibt's kein Puff

Dass der Gemeinderat sich entschied, dieses Haus zu kaufen, hat noch einen anderen Grund als den Wohnraumbedarf für die Unterbringung von Asylbewerbern zu decken: Er wollte es anderen Nutzungen entziehen, die dem Ansehen Oberriets schädlich sein könnten.

Drucken
Teilen

Dass der Gemeinderat sich entschied, dieses Haus zu kaufen, hat noch einen anderen Grund als den Wohnraumbedarf für die Unterbringung von Asylbewerbern zu decken: Er wollte es anderen Nutzungen entziehen, die dem Ansehen Oberriets schädlich sein könnten. Direkt am Autobahnanschluss gelegen, erklärt Gemeindepräsident Rolf Huber, hätte das Haus nämlich auch für das Rotlichtmilieu interessant sein können. Aus anderen Gründen hat der Gemeinderat in jüngerer Zeit auch einige weitere Häuser gekauft, etwa die historische Liegenschaft Burg an der Adlerstrasse oder das Bahnhofgebäude. Der Gemeinderat beobacht den Immobilienmarkt, und wenn sich die Gelegenheit ergebe, kaufe er Liegenschaften, die für die Gemeinde von strategischer Bedeutung sind, erklärt Rolf Huber. Gekauft werde aber nicht zu jedem Preis; man wolle nicht Preistreiber sein. (mt)