Silber und Bronze für EVM

In Chur fand einer der grössten Wettkämpfe für die jüngsten Eiskunstläufer statt. Auch elf Mädchen des Eislaufvereins Mittelrheintal waren mit dabei.

Lucia Frei
Merken
Drucken
Teilen
Die Widnauerin Mina Bergmann gewinnt als eine der Jüngsten Silber. (Bild: lf)

Die Widnauerin Mina Bergmann gewinnt als eine der Jüngsten Silber. (Bild: lf)

EISKUNSTLAUF. Der 15. Pizokel-Cup am Sonntag in Chur startete mit über 100 jungen Eislauf-Talenten aus allen Teilen der Schweiz. Er ist einer der grössten Sternli-Wettkämpfe in der Ostschweiz. Mitmachen dürfen Mädchen und Buben, sobald sie den ersten Eislauftest (Stern 1) bestanden haben. Die Sternli-1-Läufer treten gegeneinander in einem Elementeparcours an. Dort werden dem Schiedsgericht das saubere Übersetzen im Kreis, ein Störchli, das Päckli und der Flieger sowie der Dreiersprung und eine Standpirouette gezeigt. Ab Stern 2 bis 4 haben die Kinder bereits eigene Küren einstudiert, die mit steigendem Sterntest schwierigere Elemente und Sprünge enthalten. Am Vormittag gab es für die sechsjährige Mina Bergmann aus Widnau (Stern 2) eine Silbermedaille und am Nachmittag für die dreizehnjährige Leonie Moser aus Altstätten (Stern 4) eine Bronzemedaille. Auch wenn es bei ihren Vereinskolleginnen nicht mehr für einen Podestplatz reichte, so durften sich alle über sehr gute Platzierungen freuen.

Rangliste: Kat. Stern 1 Elementeparcours: 4. Sophia Moser, Widnau, 5. Julia Moser, Widnau. Stern 2 Küren ältere: 5. Anna-Klara Wolf, Vaduz, 6. Meret Haan, Staad, 7. Satu Kempter, Au. Stern 2 Küren jüngere: 2. Mina Bergmann, 7. Flavia Köppel, Widnau Stern 3 Küren mittlere: 5. Shila Stampfli, Gams Stern 3 Küren jüngere: 4. Alina Klein, Altstätten Stern 4 Küren ältere: 3. Leonie Moser, Widnau, 4. Chiara Gorzenski, Oberegg.