Siege für Neff und Graf

Beim 20. Bike-Marathon im Val Lumnezia GR gewannen die Thalerin Jolanda Neff und der Kriessner Urs Graf in den Kategorien Juniorinnen und Herren Senior über jeweils 43 Kilometer.

Drucken
Teilen
Podestplätze für Rheintaler im Val Lumnezia: Urs Graf (links) und Jolanda Neff siegten in ihren Kategorien, während Markus Neff auf den zweiten Platz fuhr. (Bilder: pd)

Podestplätze für Rheintaler im Val Lumnezia: Urs Graf (links) und Jolanda Neff siegten in ihren Kategorien, während Markus Neff auf den zweiten Platz fuhr. (Bilder: pd)

Mountainbike. Platz zwei wurde von den beiden bsk-Graf-Fahrern Daniela Graf aus Balgach bei den Damen (43 km) und Andrin Beeli bei den Junioren (43 km) sowie vom Thaler Markus Neff bei Herren Senior (72 km) erzielt. Auf Platz drei landete die Thalerin Eliane Müggler vom Team Signer RV Altenrhein in der Kategorie Juniorinnen (43 km).

Tal des Lichtes – für Rheintaler

Rechtzeitig zum Start des Marathons zeigte sich die Sonne und das Val Lumnezia wurde damit seinem Namen – Tal des Lichtes – gerecht.

Von Lumbrein aus wurden die beiden Rundstrecken von 43 und 72 Kilometern gestartet. Zuerst führte die Strecke gegen den Mundaun mit steilen Aufstiegen, Single Trails und rassigen Abfahrten. Südlich des Piz Sezner verzweigte die lange Strecke über die Alp Nova, umrundete den Piz Mundaun und bog bei Triel wieder in die kurze Strecke ein. Die folgende Abfahrt nach Vella über holprige Alpweiden forderte die Konzentration der Fahrer. Vor allem die rutschigen Strassenüberquerungen führten zu einigen Stürzen.

Claudia Jakob vom VC Surselva passierte dies sogar zweimal – sie siegte trotzdem bei den Frauen. Nach Peiden Bad, dem tiefsten Punkt des Marathons, war der technische Teil abgeschlossen. Ab jetzt zählte nur noch die Ausdauer. Diese restlichen 19 Kilometer bis zum Ziel folgten dem Glogn auf der östlichen Talseite grösstenteils auf Waldstrassen.

Das Ziel Lumbrein zeigte sich immer wieder auf der anderen Talseite und die Distanz-Tafeln («noch 15 km», «noch 10 km» Tafeln halfen der Moral der Fahrer und den krampfgeplagten Beinen eher nicht. Nach der Ankunft waren die Strapazen aber bald vergessen. Die gute Organisation und die abwechslungsreiche Landschaft machen den Bike-Marathon Lumnezia sicher zu einem der schönsten Marathons der Schweiz. (aw)

Bike-Marathon Lumnezia Herren Lizenz/U23 (72 km): 8. Michael Wicki, Widnau, Team Radsport Frei/RSS; 10. Marc Metzler, Balgach, Pink Gili Swiss. Masters (72 km): 20. Simon Bammert, Altstätten. Senioren (72 km): 2. Markus Neff, Thal; 11. Markus Ribi, Berneck; 22. René Bossard, Altstätten; 24. Ludwig Russi, Altstätten. Junioren (43 km): 18. Jan Hutter, Kriessern. Juniorinnen (43 km): 1. Jolanda Neff, Thal, EWZ-Giant MTB; 3. Eliane Müggler, Thal, Team Signer. Frauen (43 km): 2. Daniela Graf, Balgach, bsk Graf. Herren (43 km): 4. Michael Lehnherr, Balgach, bsk Graf Senioren 1 (43 km): 6. Daniel Baumgartner, Widnau, Manos Veloshop; 13. Peter Graf, Oberriet, bsk Graf; 16. Roger Linder, Lüchingen, Manos Veloshop; 17. René Egli, Eichberg, VC Altstätten; 19. Bruno Seitz, Berneck, bsk Graf; 32. Urs Holenstein, Bern- eck, bsk Graf. Senioren 2 (43 km): 1. Urs Graf, Kriessern, bsk Graf; 5. Andy Widmer, Altstätten, bsk Graf; 8. Sepp Sonderegger, Altstätten, bsk Graf Mega: 5. Pierina Beeli, bsk Graf; 7. Giuliana Loher, Altstätten, Pink Gili Swiss. Die Kategorien Soft, Cross, Rock und Mega (Jahrgänge 1996-2003) absolvierten eine Rundstrecke von 10 bis 45 Minuten.

Aktuelle Nachrichten