Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Sieg in letzter Sekunde

Handball Am letzten Sonntag ­bestritten die Frauen des HC Rheintal ihr achtes Spiel in dieser Saison und das erste des Jahres 2018 nach einer zweiwöchigen Winterpause gegen den LC Brühl auswärts. Aufgrund einiger Verletzungen und anderweitigen Ausfällen war das Kader mit neun Spielerinnen recht schmal. Der Match startete auf beiden Seiten sehr ausgeglichen, bis zur 15. Minute waren beide Teams auf Augenhöhe.

Die Verteidigung der St. Gallerinnen spielte sehr offensiv, womit die Rheintalerinnen ihre Schwierigkeiten hatten. Dennoch gelang es ihnen, die ­Lücken zu sehen und ihre Chancen wahrzunehmen. In der Verteidigung waren die Frauen des HC Rheintal sehr agil, sie konnten die schnellen Gastgeberinnen gut in Schach halten. Mit drei ­Toren Rückstand verabschiedete sich der HCR in die Pause.

In der zweiten Hälfte wurde der Rückstand der Rheintalerinnen immer grösser. Bis zur zwanzigsten Minute waren es bereits fünf Tore. In den letzten zehn Minuten begann eine spektakuläre Aufholjagd der Rheintalerinnen. In der letzten Sekunde wurde den Frauen des HC Rheintal ein Penalty zugesprochen, der erfolgreich verwandelt wurde. Somit konnte diese Partie buchstäblich in letzter Sekunde gewonnen werden und zwar 22:21. (rf)

HC Rheintal: Regina Fässler, Andrea Schuler, Verena Schlichtling, Jeanine Roth, Sarah Näf, Krisztina Kerine Kometh, Jeannine Enzler, Nadine Vetsch, Aline Züst.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.