Sicher Reisen mit der Reiseapotheke

Heerbrugg. Auf Reisen kann man bekanntlich einiges erleben. Deshalb sollte man dafür sorgen, dass dabei das Positive überwiegt. Der Strandurlaub mit der ganzen Familie fordert ganz andere Vorbereitungen als die Expedition in den tropischen Regenwald.

Merken
Drucken
Teilen
Jasmin Rechsteiner (l.) und Verena Mayr sind bereit für die Ferien. (Bild: pd)

Jasmin Rechsteiner (l.) und Verena Mayr sind bereit für die Ferien. (Bild: pd)

Heerbrugg. Auf Reisen kann man bekanntlich einiges erleben. Deshalb sollte man dafür sorgen, dass dabei das Positive überwiegt. Der Strandurlaub mit der ganzen Familie fordert ganz andere Vorbereitungen als die Expedition in den tropischen Regenwald. Die Zentral-Apotheke Heerbrugg stellt gerne eine entsprechende Reiseapotheke zusammen. Dass dabei nicht immer nur die herkömmlichen Mittel, sondern ganz im Gegenteil auch die komplementären Arzneimittel zum Zuge kommen können, ist vielen Patienten nicht bekannt.

Als Spezialist im Bereich der alternativen Heilmittel dürfen die Kunden auf die Zentral-Apotheke vertrauen.

Womit gerechnet werden muss

Übelkeit auf hoher See, Angstzustände im Flugzeug? Kinder mit starkem Sonnenbrand? Durchfall durch pikante Küche? Erkältung? Um sich rundum richtig einzustellen, müssen alle Faktoren mit einbezogen werden.

Reiseziel, -zeit, und –zweck, Transportmittel, geplante Aktivitäten, lokale medizinische Versorgung sowie vieles mehr. Die Zentral-Apotheke empfiehlt, eine Liste mit allen wichtigen Angaben zu erstellen und diese mitzubringen.

Gefahr der Reisethrombose

Auf langen Flug-, Auto- oder Busreisen sitzt man während vieler Stunden mit angewinkelten Knien – die stark verlangsamte Fliessgeschwindigkeit des Blutes kann zu Blutgerinnseln führen. Venenthrombosen bilden sich manchmal ohne grosse Warnsymptome.

Was man dagegen tun kann ist viel trinken, kreisende Bewegungen der Füsse, im Flugzeug öfters aufstehen und bei Autoreisen regelmässige Stops einbauen. Die beste Abhilfe verschaffen die neue Generation Kompressionsstrümpfe, zum Beispiel von Sigvaris. Sie üben einen sanften Druck auf das Venengewebe aus und sind optisch von den blickdichten Feinstrümpfen kaum mehr zu unterscheiden.

In der Zentral-Apotheke wird die Frage, ob diese Vorsichtsmassnahme angebracht ist, gerne beantwortet.

Sich kompetent beraten lassen

Eine individuell zusammengestellte, komplementäre Reiseapotheke vermittelt einem ein gutes Gefühl. In der Zentral-Apotheke wird man kompetent und gezielt beraten. Die Kunden können ihre bestehende Reiseapotheke mitbringen, um diese allenfalls zielgerichtet zu ergänzen. Während der Aktionswochen werden passende Reisegrössen sowie ein «Reisesäckli» bereit- gehalten.

Die Zentral-Apotheke empfiehlt, rechtzeitig alle vorbeugenden Massnahmen zu treffen, damit die Reise möglichst reibungslos verläuft und damit man im Fall der Fälle sofort die richtige Massnahme zur Hand hat. Das Team der Zentral Apotheke Heerbrugg wünscht allen eine gute Reise, viele unvergessliche Erlebnisse, faszinierende Entdeckungen und wertvolle Erholung. (pd)