Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Severin Blatter und Marcel Weber scheitern

Diepoldsau Der Gemeinderat trat in Diepoldsau geschlossen wieder an. Die künftige Zusammensetzung hätte also klar sein können, hätte Severin Blatter (parteilos) nicht den Rat herausgefordert. Die Wählerschaft goutierte das nicht und strafte ihn mit einer klaren Niederlage ab.

Diepoldsau Der Gemeinderat trat in Diepoldsau geschlossen wieder an. Die künftige Zusammensetzung hätte also klar sein können, hätte Severin Blatter (parteilos) nicht den Rat herausgefordert. Die Wählerschaft goutierte das nicht und strafte ihn mit einer klaren Niederlage ab. Blatter erhielt 286 der 1454 gültigen Stimmen (absolutes Mehr: 728 Stimmen). Alle Bisherigen bekamen jeder mehr als 1100 Stimmen und sind somit bestätigt: Karin Aerne-Stricker (FDP), Thomas Bolt (CVP), Stefan Britschgi (FDP), Udo Hutter (CVP) und Bruno Frei (SVP).

Keine Klarheit gibt es im Schulrat. Sechs Personen kandidierten für vier Sitze. Am 27. November ist zweiter Wahlgang. Dominique Baumgartner-Kuster (FDP), Beat Hutter (CVP) und Patrick Holenstein (FDP) wurden bestätigt. Um den vierten Sitz kämpften Andreas Hardegger-Roos (CVP), Kurt Frei (parteilos) und Marcel Weber (SVP). Weber wollte 2015 Schulpräsident werden. «Wer sich als Präsident meldet, soll sich auch als Schulrat melden», sagt er auf Anfrage. Er wird mit der SVP absprechen, ob er erneut antritt. Kurt Frei und Andreas Hardegger erklären auf Anfrage, dass sie weiter gute Chancen sehen und sicher in die Stichwahl gehen.

In der Leitung der Gemeinde und Schule Diepoldsau haben die Wahlen nichts verändert. Gemeindepräsident Roland Wälter (FDP) wurde für eine dritte Amtszeit gewählt. Schulratspräsident Patrick Spirig (parteilos), der gleichzeitig Mitglied des Gemeinderats ist, wurde nach der ersten Wahl im Juni 2015 für die erste komplette Amtszeit bestätigt.

In der GPK der Einheitsgemeinde wurden die drei freien Sitze besetzt mit: Michael Jäger (FDP), Patrick Langenegger (FDP) und Norbert Sindler (CVP). Die Bisherigen Alfred Schmitter (CVP) und Helen Zeiske-Thanos (CVP) wurden erneut gewählt. In der Ortsgemeinde Diepoldsau blieben Überraschungen aus. Es kandidierten ebenso viele Personen, wie Sitze zu vergeben waren. Präsident Georg Hutter wurde bestätigt. Im Rat wurden die bisherigen Matthias Kuster-Sieber und Werner Kuster-Frei wiedergewählt. Ein neues Mandat erhielten Sandra Zahner-Kuster und Thomas Lenherr-Frischknecht. Daniel Breu, Denise Kuster-Hutter und Sarah Rüegg-Keller gehören weiter der GPK an. (vdl)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.