Selbstunfall und Kollision auf der Autobahn A1

St. Margrethen. Auf der Autobahn A1 hat am Dienstagabend eine 22-jährige Autofahrerin einen Selbstunfall verschuldet. Anschliessend prallte ein nachfolgender 55-jähriger Automobilist mit seinem Fahrzeug in das verunfallte Auto. Die Frau erlitt einen Schock, der Mann klagte über Schmerzen.

Drucken
Teilen
Einer der beiden Unfallwagen. (Bild: kapo)

Einer der beiden Unfallwagen. (Bild: kapo)

St. Margrethen. Auf der Autobahn A1 hat am Dienstagabend eine 22-jährige Autofahrerin einen Selbstunfall verschuldet. Anschliessend prallte ein nachfolgender 55-jähriger Automobilist mit seinem Fahrzeug in das verunfallte Auto. Die Frau erlitt einen Schock, der Mann klagte über Schmerzen. Die 22-Jährige fuhr mit dem Auto von Rheineck in Richtung Chur. Gemäss eigenen Angaben geriet sie wegen der eisigen Fahrbahn in einer Linkskurve vor der Raststätte ins Schleudern und prallte gegen die Mittelleitplanke. Sie liess das Fahrzeug auf der Überholspur stehen und stieg aus. Kurz darauf näherte sich der 55-jährige mit seinem Auto auf der Überholspur. Er kollidierte frontal mit dem verunfallten Fahrzeug und blieb auf dem Pannenstreifen stehen. (kapo)

Aktuelle Nachrichten