Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHWIMMEN: Saison beginnt mit Rekord

Kürzlich hat für den Schwimmklub Widnau mit Einsätzen in Triesen und Dornbirn die neue Saison begonnen. Dario Sieber realisierte dabei einen Klubrekord.
Mit den Einsätzen am Kidsliga-Event in Triesen und beim Sprintpokal in Dornbirn begann für den SKW die neue Saison. (Bild: pd)

Mit den Einsätzen am Kidsliga-Event in Triesen und beim Sprintpokal in Dornbirn begann für den SKW die neue Saison. (Bild: pd)

Am Samstag standen die Jüngeren am zweiten Kidsliga-Event in Triesen im Einsatz. Am Start standen elf Schwimmerinnen und Schwimmer des SK Widnau, die in ihren Rennen über Delfin, Rücken und Crawl alles gaben und umsetzten, was sie die letzten Monate im Training gelernt hatten.

Die Distanz, die die Schwimmer mit Jahrgang 08, 09 und 10 zurückzulegen hatten, hing vom Alter ab und variierte zwischen 25 und 100 Metern. Zum Schluss war Teamstärke gefragt, als die Schwimmer in der Staffel zu viert starteten und jeder 25 Meter Crawl zu schwimmen hatte. Allen Widnauern gelang ein gutes Resultat und sie sammelten wertvolle Wettkampferfahrungen. Der dritte und letzte Teil der Kidsliga wird im Mai stattfinden.

Dario Sieber unterbietet seinen eigenen Rekord

Am Sonntag fand der traditionelle Sprintpokal in Dornbirn statt. Der Schwimmklub Widnau war mit einem grossen Team, bestehend aus 21 erfahrenen und jüngeren Schwimmern am Start. Wie beim Sprintpokal üblich, wurden nur kurze Distanzen geschwommen – 50 Meter von jeder Lage und 100 Meter Vierlagen. Am Ende des Tages fand auch hier ein Staffelrennen statt, jedoch mit acht statt normaler­weise vier Schwimmern. Die Widnauer waren erfolgreich: Sie holten 65 neue Bestzeiten, zwölf Podestplätze und einen neuen Klubrekord. Vor allem bei den jüngeren Athleten konnten grosse Fortschritte beobachtet werden.

Den neuen Klubrekord er­zielte Dario Sieber in seiner Paradedisziplin über 50 Meter Brust, wo er mit der sehr guten Zeit von 30,33 Sekunden seinen eigenen alten Klubrekord unterbot. Auch wer sich hinter dem Podest platzierte, wurde für die Leistung mit einer Urkunde belohnt. Die Widnauer Schwimmer konnten somit zufrieden nach Hause zurückkehren. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.