Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHWIMMEN: Persönliche Bestzeiten in fast jedem Rennen

Der SK Widnau stand kürzlich in Chur und in Oerlikon ZH im Einsatz.
In Oerlikon im Einsatz (von links): Marika Di Bartolomeo, Levina Smith und Gionas Di Bartolomeo. (Bild: pd)

In Oerlikon im Einsatz (von links): Marika Di Bartolomeo, Levina Smith und Gionas Di Bartolomeo. (Bild: pd)

Einige Elite- und Nachwuchsschwimmer und -schwimmerinnen des SK Widnau starteten an den Winter-Nachwuchsmeisterschaften in Chur. Sie traten in Altersklassen von zwölf Jahren und jünger bis zu den 17-/18-Jährigen.

Eine Herausforderung, der sich alle älteren Eliteschwimmer stellen mussten, war der Wettkampf über 400 m Freistil. Marika und Gionas Di Bartolomeo sowie Michael Voemel meisterten diese, alle verbesserten ihre Bestleistung. Zudem platzierten sich die drei in jedem Rennen in den Top 10; Gionas Di Bartolomeo verpasste zweimal das Podest nur um einen Rang.

Bei den jungen Elite- und Nachwuchsschwimmerinnen zeig- ten alle Fortschritte und verbesserten in jedem Rennen ihre Zeiten. Zudem konnten einige von ihnen erste Richtzeiten auf der kurzen Bahn aufstellen. Und auch bei ihnen wurde ein Top-10-Platz erzielt: Laura Kobler sicherte sich über 100 m Brust den achten Rang.

Am internationalen Meeting in Oerlikon traten fünf Eliteschwimmer und -schwimmerinnen des SK Widnau an. Es war ihr erster Langbahneinsatz der Saison. Sie traten gegen Konkurrenten aus 48 Vereinen und acht Ländern an.

Internationale Konkurrenz am Meeting in Oerlikon

Das Widnauer Quintett zeigte starke Leistungen: Michael Voemel verbesserte in jedem Rennen seine alte Bestzeit um mehrere Sekunden. Gionas Di Bartolomeo beendete den Wettkampf mit drei Bestzeiten, wobei er seine grösste Steigerung über 50 m Rücken erzielte. Dario Sieber schwamm über 50 m Brust nur knapp über seiner Bestzeit und in die Nähe der Top 10. Marika Di Bartolomeo schaffte wie ihr Bruder drei Bestzeiten. Ihre grösste Steigerung gelang ihr aber über 50 m Brust mit einer Verbesserung um fünf Sekunden. Auch Levina Smith schwamm nur knapp über ihren Bestzeiten und zeigte ihre beste Leistung im 50-m-Rückensprint.

Die nächsten Wettkämpfe finden nach dem Frühlings-Trainingslager statt, an dem sich die Widnauerinnen und Widnauer mit weiteren Vereinen in Lignano an der italienischen Adria-Küste vorbereiten. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.