Schweizer Meisterschaft und Podiumsdiskussion

Die Schweizer Futsal-Meisterschaft für die Regionalauswahlen U15-Juniorinnen findet am Wochenende in Widnau statt.

Drucken
Teilen
Futsal: Spiel für Technikerinnen. (Bild: shutterstock)

Futsal: Spiel für Technikerinnen. (Bild: shutterstock)

Futsal. An beiden Tagen ab 9.30 Uhr spielen zwölf Regionalauswahlen zwischen dem Waadtländer und dem Ostschweizer Verband (OFV) um den Meistertitel. Die Teams sind in zwei Gruppen eingeteilt. Die Vorrundenspiele werden am Samstag, die Platzierungsspiele am Sonntag durchgeführt. Das Turnier dauert bis gegen 16 Uhr.

OFV-Auswahl greift spät ein

Die Ostschweizer Auswahl greift am Samstag erst um 16.10 Uhr ins Geschehen ein. Die Gegner in der Gruppe B kommen von folgenden Verbänden: Wallis, Solothurn, Waadt, Bern/Jura und Innerschweiz. Am Samstag wird bis etwa 21 Uhr gespielt. Um in die Finalrunde zu kommen, müssen die Ostschweizerinnen die Gruppenspiele in den Top 3 beenden. In der Gruppe A treffen die Teams Aargau, Nordwestschweiz, Fribourg, Tessin, Zürich Süd und Zürich Nord aufeinander.

Fässler, Graglia, Knäbel

Am Samstag zwischen 14.45 und 15.30 Uhr ruht der Spielbetrieb in Widnau. Dann gibt es ein als Fussball-Talk angekündigtes Gespräch zwischen SP-Nationalrätin Hildegard Fässler und Handball-Trainerin Maura Graglia. Fässler kennt sich im Sport als Marathonläuferin und Frauenfussball-Rätin aus. Graglia ist Sportpsychologin. Mit den Handballerinnen des LC Brühl gewann sie mehrmals die Schweizer Meisterschaft, und sie arbeitete auch als Nationaltrainerin der Schweizerinnen.

Dank familiären Banden ein gern und oft gesehener Gast in Widnau ist auch Peter Knäbel, Technischer Direktor des Schweizerischen Fussballverbandes. Der höchste Fussballer der Schweiz stattet den Juniorinnen U15 ebenso einen Besuch ab, wie auch die Nationaltrainer und Nationaltrainerinnen der Frauenteams, da dieses Turnier auch zur Sichtung für die U16- und U17-Nationalteams genutzt wird. (pd)

Aktuelle Nachrichten