Schweizer Cup der Faustballer ist lanciert

Die erste Partie der Cup-Vorrunde in Embrach ist bereits ausgetragen worden. Zwei weitere Spiele folgen am Dienstag.

Conrad Aschwanden
Drucken
Teilen

Faustball. Bekanntlich können im Schweizer Cup lediglich die Vereine der Nationalligen und der ersten Liga sowie die Sieger der regionalen Cups teilnehmen. Diesen Sommer haben sich 39 Mannschaften eingeschrieben.

NL-Teams mit Freilos

Während die Nationalliga-Mannschaften von einem Freilos in der Vorrunde profitieren, hat neben Wolfhalden auch 1.-Liga-Aufsteiger Rebstein anzutreten. Die Auslosung bescherte den Rheintalern ein Auswärtsspiel beim Schaffhauser Erstligisten Beringen, das am 5. Mai ausgetragen wird.

Rheintaler NLA-Duell?

Ebenfalls auswärts antreten müssen in den 1/16-Finals die Rheintaler NLA-Vertreter Diepoldsau und Widnau. Während die Rheininsler im Thurgau gegen Bettwiesen (1. Liga) antreten, haben die Widnauer ein weiteres Mal bereits in der 1. Runde eine weite Reise vor sich. In der zweiten Maihälfte erwartet sie der Aargauer NLB-Verein Schneisingen. Qualifizieren sich beide Rheintaler NLA-Vereine für die Viertelfinals, würde es zum direkten Aufeinandertreffen kommen. Doch auf dem Weg dorthin müsste Widnau zuerst auswärts gegen Neuendorf bestehen, einen weiteren NLA-Verein.