Schulräte als flinke Servicekräfte

ALTSTÄTTEN. Der Primar- und Oberstufenschulrat stellte sich am Schulschlussapéro wortwörtlich in den Dienst der Mitarbeitenden: Die Ratsmitglieder nahmen den Service in die eigene Hand. Es galt aber auch, sich von verdienten Mitarbeitenden zu verabschieden.

Merken
Drucken
Teilen
Bester Service: Die Schulräte der Primar- und Oberstufenschulgemeinde Altstätten schnupperten kurz in einem neuen Beruf: Sie schenkten den Apéro am Examenessen aus. Von links: Arthur Treichler, Roland Schmitter, Remo Maurer, Irene Mattle, Roland Baumgartner, Michael Schöbi. (Bild: sr)

Bester Service: Die Schulräte der Primar- und Oberstufenschulgemeinde Altstätten schnupperten kurz in einem neuen Beruf: Sie schenkten den Apéro am Examenessen aus. Von links: Arthur Treichler, Roland Schmitter, Remo Maurer, Irene Mattle, Roland Baumgartner, Michael Schöbi. (Bild: sr)

Altstätten. Für einmal stellte sich der Primar- und Oberstufenschulrat ganz in den Dienst seiner Angestellten. Schulrätin Irene Mattle und ihre Ratskollegen Roland Baumgartner, Michael Schöbi, Roland Schmitter, Arthur Treichler und Schulratspräsident Remo Maurer liessen es sich vergangenen Freitag im «Ribelhof» nicht nehmen, den Apéro gleich selbst auszuschenken. Hautnah erlebten die Lehrpersonen, Verwaltungsmitarbeitenden, Hausaufgabenhilfen und viele mehr den Schulrat für einmal in einer ganz anderen Funktion.

Bei einem feinen Nachtessen liess man anschliessend das vergangene Schuljahr Revue passieren. Aktuelle Themen waren die verschiedenen Abschlussfeiern in den fünf Schuleinheiten und natürlich ein Ausblick auf das neue Schuljahr.

Geschätzte Visitationen

Am Examenessen hiess es aber auch, sich von verschiedenen Mitarbeitenden zu verabschieden. Marianne Schwarber und Christine Arnold haben während der vergangenen Jahre als Visitationspersonen geamtet. Viele Lehrpersonen haben ihre Arbeit schätzen gelernt und waren froh, den Unterricht für einmal aus der Sicht einer schulexternen Person reflektiert zu bekommen. Der Schulrat dankt den beiden herzlich für ihren Einsatz.

Auch Tamara Eugster, Nicole Küng, Miriam Konzett und Regula Zellweger aus der Primarschulgemeinde waren am Examenessen zum letzten Mal mit dabei. Sie nehmen entweder neue berufliche Herausforderungen an oder widmen sich vollumfänglich ihren Familien. Ihnen allen dankte der Schulratspräsident für ihren Einsatz zum Wohle der Altstätter Schulkinder. Ebenfalls ein grosses Dankeschön richtete Remo Maurer an Jasmin Böhm. Sie unterrichtete an der Oberstufe und wird ebenfalls eine neue Anstellung annehmen.

Abschied von Schulleiterin

Doris Kühnis war zuerst als Primarschullehrerin in der Schulgemeinde Altstätten tätig, bevor sie während Jahren die Schuleinheit Klaus und anschliessend die Einheit Bild-Klaus als Schulleiterin umsichtig und engagiert leitete. Leider muss sie aus gesundheitlichen Gründen aus dem Schuldienst ausscheiden. Der Primarschulrat dankt Doris Kühnis herzlich für die jahrelange sehr gute Zusammenarbeit und ihre Unterstützung und Erarbeitung vieler Reglemente, Weisungen und Konzepte sowie der Zusammenführung der beiden Schuleinheiten Bild und Klaus.

Nicht immer einfach

Verabschiedet wurde auch Josef Baumgartner. Zuletzt hatte er während vieler Jahre die Einführungsklässler unterrichtet. Mit viel Engagement und unerschütterlicher Ruhe meisterte er die Herausforderung mit nicht immer einfachen Kindern. Mit Erfolg schlug er für viele eine Brücke zwischen Kindergarten und Primarschule. Auch ihm dankt der Primarschulrat herzlich für seinen Einsatz. (sr)