Schützenhaus wird saniert

Der Schützenverein (SV) Rüthi-Büchel investiert in das Schützenhaus. Diverse Unterhaltsarbeiten werden ausgeführt und die Messscheiben ersetzt und justiert.

Rösli Zeller
Drucken
Teilen
Rüthner Schützen rüsten sich für den Auftritt am Feldschiessen: (unten v. l.) Kletus Heeb; Heinz Weder, Administrator; Thomas Gartenhauser, 1. Schützenmeister; (oben v. l.) Richard Bösch und Albert Hasler, Präsident. (Bild: Rösli Zeller)

Rüthner Schützen rüsten sich für den Auftritt am Feldschiessen: (unten v. l.) Kletus Heeb; Heinz Weder, Administrator; Thomas Gartenhauser, 1. Schützenmeister; (oben v. l.) Richard Bösch und Albert Hasler, Präsident. (Bild: Rösli Zeller)

SCHIESSEN. Mit der Renovierung rüstet sich der SV für das Feldschiessen 2013. Die Freude auf das Durchführen des diesjährigen Feldschiessens ist beim SV Rüthi-Büchel gross. Entsprechend rüsten sich die Schützen bereits jetzt für den grossen Anlass.

Aussensanierung

Doch diverse Unterhaltsarbeiten mussten sowieso an die Hand genommen werden, um das Gebäude vor Schäden zu bewahren. Bereits 2011 nahm der SV mit dem Präsidenten Albert Hasler, im Zusammenhang mit der bevorstehenden Sanierung, mit der politischen Gemeinde Kontakt auf. Die Gemeinde sicherte einen finanziellen Beitrag von 28 000 Franken zur Aussensanierung zu.

Viel Eigenleistungen

Verputzschäden und Abplatzungen müssen behoben und die Dacheindeckung ersetzt werden. Spengler-, Zimmermanns- und Malerarbeiten fallen an. Die Schallschutzwände werden gewaschen, Fensterläden, Fenster und Türen repariert. Alle Scheiben werden justiert. An Umgebungsarbeiten fallen das Entfernen eines Geröllbetts und der Wiedereinbau mit mehr Geröll rund um das Gebäude an. Mitglieder des SV erbringen unter der Leitung von Peter Fässler Eigenleistungen im Wert von mehreren Tausend Franken. Bis zum Vorschiessen Feldschiessen sollten die Arbeiten abgeschlossen sein, und das 1977 erbaute Schützenhaus wird dann in neuem Glanz erstrahlen.

Feldschiessen in Rüthi Vorschiessen: Freitag, 24. Mai, 18 bis 19.30 Uhr; Hauptschiessen: Freitag, 31. Mai, 16 bis 20 Uhr; Samstag, 1. Juni: 9 bis 12 und 13.30 bis 17 Uhr; Sonntag, 2. Juni: 9 bis 11.30 Uhr.

Aktuelle Nachrichten