«Schürzennäherinnen»: 3. Auflage und Lesungen

RHEINECK. «Schürzennäherinnen», das Buch von Jolanda Spirig über die Akris-Gründerin und ihre Rheintaler Näherinnen, verkauft sich ausgezeichnet. Es ist in den grossen Schweizer Buchhandlungen ganz vorne platziert, die dritte Auflage ist im Druck. Die Rheintaler Autorin liest morgen Freitag, 15.

Drucken
Teilen

RHEINECK. «Schürzennäherinnen», das Buch von Jolanda Spirig über die Akris-Gründerin und ihre Rheintaler Näherinnen, verkauft sich ausgezeichnet. Es ist in den grossen Schweizer Buchhandlungen ganz vorne platziert, die dritte Auflage ist im Druck. Die Rheintaler Autorin liest morgen Freitag, 15. Februar, um 20.15 Uhr in der alten Ferggerei im Löwenhof, am Samstag, 16. Februar, um 15.30 Uhr im Museum Appenzell und am Samstag, 23. Februar, um 20 Uhr in der Bühne Marbach.

Gottesdienst zum Valentinstag

RHEINECK. Ein spezieller Wortgottesdienst für Paare und Verliebte zum Valentinstag wird am Samstag, 16. Februar, um 18 Uhr in der katholischen Kirche gefeiert – mitgestaltet von der zweiten Oberstufe zusammen mit ihrem Religionslehrer Beat Scherrer. Anschliessend besteht das Angebot für einen besonderen Abend zu zweit mit Live-Klaviermusik und Apéro in der Unterkirche. Dafür ist eine Reservation beim Pfarramt unter Telefon 071 886 61 65 erwünscht. Die ganze Zeit wird ein Kinderhütedienst im Pfarrhaus angeboten.

Fussball-Junioren sammeln das Altpapier

AU. Am kommenden Samstag, 16. Februar, führt die Juniorenabteilung des FC eine Papier- und Kartonsammlung in Au durch. Das Papier ist ab 13 Uhr gebündelt bereitzustellen. Bitte das Papier nicht in Papiertaschen bereitstellen. Der Abnehmer akzeptiert als Altpapier nur Zeitungen, Heftli, Illustrierte, Korrespondenzpapier, Couverts (ohne Fenster), Telefonbücher, Kataloge und Prospekte. Die Sammelgruppen haben strikte Anweisungen, Artikel wie Zigarettenschachteln, Milch- und Getränkeverpackungen, Kehricht und Säcke stehen zu lassen. Die Kartonagen bitte ebenfalls separat gebündelt bereitstellen. Der Erlös kommt vollumfänglich der Juniorenabteilung der Fussballer zugute.

Pro-Senectute-Kurs: Jonglieren für Senioren

BERNECK. Jonglieren eignet sich ausgezeichnet, um das körperliche und geistige Wohlbefinden zu steigern. Es fördert die Konzentrationsfähigkeit, das Reaktionsvermögen sowie das Zeit-, Rhythmus- und Gleichgewichtsgefühl. Der spielerische Aspekt ist das i-Tüpfelchen neben der körperlichen Fitness, die zusätzlich gestärkt wird. In diesem Seminar lernt man im eigenen Tempo das Jonglieren mit drei Bällen, es sind keine Vorkenntnisse nötig. Mit regelmässiger Übung können die Teilnehmer ihre Enkel schon bald mit einer Vorführung überraschen. Der Kurs beginnt am Mittwoch, 20. Februar, und dauert dreimal zwei Stunden, jeweils von 14 bis 16 Uhr, das Kursende ist am 6. März. Der Kurs findet im step in, Rathausplatz 7, Berneck, statt. Weitere Informationen und Anmeldung: bei Pro Senectute, Telefon 071 757 89 08, 081 750 01 50 oder unter E-Mail: kurse.rws@ sg.pro-senectute.ch; die Homepage im Internet: www.sg.pro-senectute.ch.

«Beflügelter Freitag» mit Saxtalk am Rathausplatz

BERNECK. Morgen Freitag treten mit Saxtalk bei Wein Berneck am Rathausplatz vier Saxophonisten in klassischer Besetzung auf. Vom Bass-Sax bis zu den hohen Tönen sind alle Lagen vertreten. Blues und Jazz mit vier Sax, die miteinander zu «sprechen» scheinen. Türöffnung ist um 17 Uhr, Beginn um 20 Uhr; Kollekte.