Schöne Empörung

Wir sind empört! (Und wie wir das sind!!) Wir sind empört über die Post! (Eine Schliessung folgt der nächsten.) Wir sind empört über die Bahn! (Verkaufsstellen sollen verschwinden.)

Gert Bruderer
Drucken
Teilen

Wir sind empört! (Und wie wir das sind!!)

Wir sind empört über die Post! (Eine Schliessung folgt der nächsten.)

Wir sind empört über die Bahn! (Verkaufsstellen sollen verschwinden.)

Wir sind empört über den Bund! (Er übergeht, vernachlässigt, brüskiert das Rheintal immer wieder, und überhaupt!)

Wir sind empört über die Politiker, die dauernd über irgend etwas empört sind. (Manchmal sogar, weil uns empört, wenn sie zu wenig Empörung aufbringen!)

Wir schauen zu, wie eine Poststelle nach der anderen schliesst und bleiben unserer Empörung treu.

Wir werden auch zuschauen, wie eine Verkaufsstelle nach der anderen verschwindet und werden noch viel mehr empört sein.

Wir werden zusehen, wie der Bund weiter das Rheintal vernachlässigt.

Was am Ende bleibt, ist unsere gesteigerte Empörung. Gott, was täten wir bloss ohne sie.