Schnupperfahrt im Ballonkorb

WIDNAU. An den 4. Internationalen Ballontagen können sich Besucher an mehreren Informationsständen über verschiedene Fragen zur Aviatik orientieren. Für Jugendliche ist dies mit einem Wettbewerb verbunden.

Merken
Drucken
Teilen
Nadja Manser-Nussbaumer hat schon mit 16 Jahren den Pilotenschein erworben und war 1998 die jüngste Ballonfahrerin in Europa. (Bild: Archiv)

Nadja Manser-Nussbaumer hat schon mit 16 Jahren den Pilotenschein erworben und war 1998 die jüngste Ballonfahrerin in Europa. (Bild: Archiv)

Anlässlich der 4. Internationalen Ballontage vom 12. bis 15. September im Viscose-Open-Areal hat die Bevölkerung nicht nur Gelegenheit, die Ballonfahrer beim Aufstellen der Ballone und beim Start zu beobachten. Am Informationsstand des Ballonclubs kann man sich auch über den Ballonsport und alle Fragen rund um die Heissluft-Ballontechnik informieren.

Ein besonderes Angebot richtet sich an Jugendliche von 15 bis 20 Jahren. Am Infostand erhalten Teenager ein Teilnahmeformular mit Fragen zum Ballonfahren im Speziellen sowie zur Aviatik im Allgemeinen.

Wer sich bei den verschiedenen Anbietern auf dem Festplatz umsieht und umhört, lernt viel und kann die gestellten Fragen leicht beantworten.

Auch für Jugendliche

Wenn alles richtig ausgefüllt abgegeben wird, winkt ein attraktiver Preise: Zwölf Jugendliche werden ausgelost und zu einem interessanten Schnuppernachmittag beim Ballonclub Alpenrheintal eingeladen. Unter kundiger Leitung können sie noch mehr erfahren und kennenlernen, beim Aufstellen eines Ballons mithelfen und schliesslich damit auch abheben und eine Schnupperfahrt hoch über dem Rheintal erleben – und so die Heimat aus der Vogelperspektive erkunden.

Vielleicht wird der eine oder die andere von den Preisgewinnern mit dem Ballonvirus angesteckt. Dass man schon in jungen Jahren und natürlich auch als Mädchen das Ballonfahren erlernen kann, bewies vor Jahren Nadja Manser-Nussbaumer. 1998 erwarb sie noch als Sekundarschülerin und als damals jüngste Ballonpilotin Europas bereits mit 16 Jahren die Ballonfahrer-Lizenz. Nadja Manser-Nussbaumer bewies damit, dass auch Jugendliche und Mädchen im Ballonkorb erfolgreich sein können. (mp)