SCHMITTER: Bruno Spirig als Präsident nominiert

Bruno Spirig soll in Schmitter den auf Ende des Jahres zurücktretenden Ortspräsidenten Tony Frei-Ammann ersetzen. Ignaz Benz-Spirig kandidiert als neues Mitglied des Verwaltungsrates.

Drucken
Teilen
Die vorgeschlagenen neuen Mitglieder der Behörde der Ortsgemeinde (v. r.): Bruno Spirig, neuer Präsident, Ignaz Benz-Spirig, neues Mitglied Ortsverwaltungsrat, Lydia Schmid-Roth, GPK, Remo Spirig, GPK. (Bild: pd)

Die vorgeschlagenen neuen Mitglieder der Behörde der Ortsgemeinde (v. r.): Bruno Spirig, neuer Präsident, Ignaz Benz-Spirig, neues Mitglied Ortsverwaltungsrat, Lydia Schmid-Roth, GPK, Remo Spirig, GPK. (Bild: pd)

SCHMITTER. Einer alten Tradition folgend, führte der Ortsverwaltungsrat Schmitter am 23. Juni eine Wahlinformations-Versammlung für die am 25. September stattfindenden Gesamterneuerungswahlen durch.

42 Ortsbürgerinnen und Ortsbürger liessen sich vom Ortsverwaltungsrat über seinen Wahlvorschlag informieren.

Für den zurücktretenden Ortspräsidenten Tony Frei-Ammann hatte sich der Rat intensiv um einen Nachfolger bemüht. Vizepräsident Hanspeter Weder stellte mit dem bisherigen Ratsmitglied Bruno Spirig den Kandidaten für das Ortspräsidium vor.

Als neues Mitglied des Ortsverwaltungsrates schlägt dieser Ignaz Benz-Spirig vor. Die übrigen Mitglieder des Rates, Hanspeter Weder-Heule, Alfred Spirig und Remo Spirig-Chéreau, stellen sich zur Wiederwahl und wurden, wie Ignaz Benz, diskussionslos akzeptiert.

Aus der Geschäftsprüfungskommission treten per Ende Jahr zwei Mitglieder zurück. Mit Lydia Schmid-Roth und Remo Spirig konnten zwei ausgewiesene Fachleute gefunden werden. Auch in der Geschäftsprüfungskommission stellen sich die Bisherigen Paul Frei, Nadine Kuster-Weibel und Sandra Frei-Weder zur Wiederwahl.

Nach dem Nominationsteil bot sich den Versammlungsteilnehmern die Gelegenheit, mit dem Ortsverwaltungsrat allgemeine Probleme und Fragen der Ortsgemeinde zu erörtern, was denn auch benützt wurde. (pd)