Schlagkräftige Talente

Sieben Athletinnen und Athleten des BC Rheintal lieferten an der Boxnacht in Au eine Talentprobe. Ylli Rashiti aus Altstätten gelingt der vierte Sieg im fünften Kampf als Profi.

Yves Solenthaler
Drucken
Der 22-jährige Elias Meier (rechts) vom Boxclub Rheintal schlug sich mit dem Bad Ragazer Mihael Zivkovic zu einem 2:1-Punktesieg. (Bilder: Yves Solenthaler)

Der 22-jährige Elias Meier (rechts) vom Boxclub Rheintal schlug sich mit dem Bad Ragazer Mihael Zivkovic zu einem 2:1-Punktesieg. (Bilder: Yves Solenthaler)

BOXEN. Minutenlang stand Ylli Rashiti nach dem Sieg gegen Dusan Krstin aus Serbien neben dem Ring. Gezeichnet von einem harten Kampf, fotografiert mit allen, die mit dem 23-Jährigen aufs Bild wollten: Familie, Freunde, Fans.

Sich gegenseitig vermöbelt

Vorher hatten sie ihn laut angefeuert, die ungefähr 400 Zuschauer in der Auer Mehrzweckhalle. «Ülli!, Ülli!», schrien sie in den intensiven Momenten des Cruisergewicht-Kampfs, von denen es viele gab. Das Publikum war natürlich über den Sieg des Lokalmatadoren begeistert, ebenso wie vom Kampf, das es gesehen hatte. Es war ein attraktiver Fight zweier junger Profis, die einander nichts schenkten. Das Veilchen unter Ylli Rashitis linkem Auge war Ausdruck dafür, dass sich die beiden nach allen Regeln der Faustfecht-Kunst vermöbelt haben.

Was den Zuschauern gefiel, empfand der Kämpfer des BC Bad Ragaz als mühsam: «Krstin war ein nerviger Gegner.» Man sah Rashitis Gereiztheit, als er den Kontrahenten gegen Kampfende mal wegstiess (und eine Verwarnung kassierte): Der grössere und schwerere Gegner versuchte es oft mit Klammern.

Der Rheintaler brauchte eine Weile, bis er den Rhythmus fand: «Erst ab der dritten Runde konnte ich im Infight punkten.» In den nächsten drei Umgängen beherrschte Rashiti seinen Gegner, in der letzten (sechsten) Runde liess er aber konditionell nach. Den knappen Punktesieg konnte Rashiti aber über die Runden retten. Somit bleibt Ylli Rashiti auch in seinem fünften Profikampf ungeschlagen: Vier Siegen steht ein Unentschieden gegenüber.

Gertsch gibt den Ton an

Ihren 20. Sieg feierte am Samstag in Au die 16-jährige Naomi Gertsch. Die Widnauerin ist EM-Medaillengewinnerin bei den Juniorinnen. Sie konnte erst einmal an der Boxnacht kämpfen, vor vier Jahren in Widnau – diesmal konnte der Boxclub Rheintal für ihr Talent wieder eine Gegnerin finden: Die zwei Jahre ältere Nürnbergerin Marie Retzer, deutsche U19-Meisterin, war ein richtiger Prüfstein.

Aber Gertsch bestimmte den Kampf von Beginn an. Gegen Ende der dritten Runde verliessen sie allerdings die Kräfte. Weil sie aber sofort auf Defensive umstellte, hielt sich der Schaden in Grenzen; Naomi Gertsch wurde zur 2:1-Punktesiegerin gekürt.

BCR: 5 Siege, 2 Niederlagen

Vorher standen schon fünf Kollegen und eine Kollegin des Boxclubs Rheintal im Einsatz. In diesen sechs Kämpfen gab es für den Gastgeber vier Siege. Verloren haben hingegen die 18-jährige Chantal Knesel im ersten Kampf des Abends – und der untröstliche Arnes Lukac (21-jährig), der wegen Tiefschlages disqualifiziert wurde.

Einstimmige Punktesiege errangen die Junioren Michael Ünes und Fabio Leonardi. Der erst 15-jährige Leonardi zeigte eine schon recht beeindruckende Schlagkraft und begeisterte mit angriffigem Boxen; der zwei Jahre ältere Ünes zeigte dagegen mehr taktische Reife.

In der Elite gelang dem 21-jährigen Wesley Faes gar ein K.-o.-Sieg in der zweiten Runde, während der 22-jährige Elias Meier für seinen Punktesieg über die volle Distanz (drei Runden) hart arbeiten musste.

Kein Showprogramm

Die Boxnacht in Au gehört zum festen Programm der Rheintaler Kampfsport-Fans. Der BC Rheintal hat viele talentierte Faustkämpfer, die im Heimkampf die Gelegenheit zur Profilierung erwarten. Das Boxen wird aber etwas gar pur verabreicht – die Boxnacht kommt ganz ohne Showprogramm, Speaker mit dramatischem Tonfall oder Nummerngirls aus. Die Botschaft ist wohl: Es geht ums Boxen. Aber zum Boxen gehört die Show ja gerade.

Früher hatte mal Walter Walser, Spiritus Rector des Boxclubs, im Ring Gedichte rezitiert. Am Samstag beschränkte sich sein Sohn und Vereinspräsident Thomas Walser darauf, vor dem Kampf die Sponsoren vorzustellen.

Sieg in hartem Fight: Ylli Rashiti mit Trainer Dino Caputo (links) und Bruder Blerim in der Ringecke.

Sieg in hartem Fight: Ylli Rashiti mit Trainer Dino Caputo (links) und Bruder Blerim in der Ringecke.

Naomi Gertsch (links) besiegte die deutsche U19-Meisterin. Die 16-Jährige feierte den 20. Sieg in ihrem 32. Kampf.

Naomi Gertsch (links) besiegte die deutsche U19-Meisterin. Die 16-Jährige feierte den 20. Sieg in ihrem 32. Kampf.

Disqualifikation: Arnes Lukac kann's nicht fassen.

Disqualifikation: Arnes Lukac kann's nicht fassen.

Schlagkräftiger Sieger: Der 15-jährige Fabio Leonardi (links) boxte sehr offensiv.

Schlagkräftiger Sieger: Der 15-jährige Fabio Leonardi (links) boxte sehr offensiv.

Aktuelle Nachrichten