Schlaganfallstation zertifiziert

GRABS. Das Spital Grabs hat das Audit für die Primary Stroke Unit erfolgreich bestanden und ist damit als einzige Schlaganfallstation ausserhalb eines Zentrumsspitals in der Ostschweiz zertifiziert.

Drucken
Teilen

GRABS. Das Spital Grabs hat das Audit für die Primary Stroke Unit erfolgreich bestanden und ist damit als einzige Schlaganfallstation ausserhalb eines Zentrumsspitals in der Ostschweiz zertifiziert. «Die hohe Qualität der wohnortnahen Behandlung von Schlaganfallpatienten im Einzugsgebiet der Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland, die dank einer äusserst erfolgreichen Kooperation zwischen dem Kantonsspital St. Gallen und dem Spital Grabs gewährleistet werden kann, wird nun auch durch unabhängige externe Auditoren bestätigt», zeigt sich Stefan Lichtensteiger, CEO der Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland (SR RWS) zufrieden. Gerade bei einem Schlaganfall sei die sofortige medizinische Versorgung entscheidend, denn hier sei die Reaktionszeit noch weitaus kritischer als in vielen anderen Bereichen. Deshalb wurde 2008 das kantonale Schlaganfall-Netzwerk mit dem Kantonsspital St. Gallen aufgebaut und im August 2011 die Schlaganfallstation (Stroke Unit) im Spital Grabs eröffnet. Damit können Patientinnen und Patienten nach einem Schlaganfall wohnortnah behandelt werden. «Aufgrund des steigenden Alters der Bevölkerung ist davon auszugehen, dass die Anzahl der Schlaganfallpatienten zunehmen wird. Deshalb ist die wohnortnahe, hochspezialisierte Schlaganfallmedizin in Grabs sinnvoll und wichtig für die Menschen in der Region», meint Lichtensteiger. (pd)

Aktuelle Nachrichten