Schläpfer kehrt zum SCR zurück

Drucken
Teilen

Eishockey Der 21-jährige Stürmer Sin Schläpfer kehrt auf kommende Saison zu seinem Stammverein SC Rheintal zurück. Er ist nach Renato Engler und Manuel Holenstein bereits der dritte Rückkehrer beim Zweitligisten. Dafür tritt der 35-jährige Thomas Ammann, der während 14 Jahren das Dress des SC Rheintal getragen hat, aus beruflichen und familiären Gründen zurück.

Sin Schläpfer hatte fünf Jahre bei Davos gespielt, zuerst als Elitejunior, die letzten zwei Jahre stand er beim Bündner NLA-Verein unter Vertrag. Beim HCD kam er aber nicht über acht Einsätze ohne einen Skorerpunkt hinaus. In der letzten Saison wurde Schläpfer an Thurgau ausgeliehen, wo er in 42 NLB-Spielen drei Tore und zwölf Assists verbuchte. Schläpfer spielte früher in Schweizer Nachwuchs-Nationalteams (U16, U17, U18 und U19), wo er auf insgesamt 41 Einsätze kam. Schläpfer konzentriert sich nun auf sein Studium und kehrt deshalb ins Amateurhockey zurück. Er trainiert ab sofort mit der ersten Mannschaft des SCR und dürfte bereits in den kommenden Testspielen gegen Arosa und Herisau zum Einsatz kommen.

Am Sonntag testete der SCR gegen den Hohenemser SC, den er mühelos 9:0 (3:0, 4:0, 2:0) besiegte. Die Tore schossen Nico Paul (2), Alex Paul, Manuel Holenstein, Stoop, Breitenmoser, Ströhle, Sandro Bartholet und Thurnherr. (pd, ys)

Aktuelle Nachrichten