Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHIESSEN: Über 500 waren dabei

An den letzten beiden Wochenenden führte die Standgemeinschaft Oberriet zum siebten Mal das Schloss-Blatten-Schiessen durch. Über 500 Schützen waren dabei.
Roland Jäger
Das Schloss-Blatten-Schiessen erfreut sich grosser Beliebtheit. (Bilder: Roland Jäger)

Das Schloss-Blatten-Schiessen erfreut sich grosser Beliebtheit. (Bilder: Roland Jäger)

Roland Jäger

OK-Chef Bruno Steuble war zufrieden. «Über 500 Schützen haben teilgenommen», sagte er. Der Anlass lockte Teilnehmer aus der Region, aber auch aus den Kantonen Appenzell (AR und AI), Thurgau, Graubünden und Zürich an. «Es ist erfreulich, dass sich Schützen aus einem grossen Einzugsgebiet für ein Mitmachen entscheiden», sagte Steuble. Dies ist kein Zufall, zumal sich das OK erneut bemüht hat, beste Voraussetzungen zu schaffen. Auch Petrus spielte mit, bescherte perfektes Wetter und beste Sichtverhältnisse für die Schützen.

Vier Schützenvereine, vier Siegertrios

Bei einem so grossen Teilnehmerfeld sei es unerlässlich, dass die Zusammenarbeit unter den organisierenden Schützenver­einen gut funktioniere, sagte der OK-Chef. Die Standgemeinschaft besteht aus dem Feldschützenverein Oberriet, dem Militärschützenverein Eichenwies, der Feldschützengesellschaft Montlingen sowie dem Militärschützenverein Kriessern.

Geschossen wurde in vier Stichen. Den Vereinsstich gewann Barclamiu Venzin von den Tälischützen Arbon-Roggwil; er siegte vor Patrick Sprenger vom Schützenverein Altstätten-Stadt und Patrick Wetter vom Schützenverein Eggerstanden. Beim Auszahlungsstich siegte Flavia Lan­genegger (Schützenverein Hub-Hard) vor Oskar Kolb (Schüt­- zengesellschaft Wittenbach) und Walter Nüesch (Schützenverein Balgach-Rebstein). Der Schloss-Stich sah dieses Trio auf dem Podest: Bruno Ulmann (Schützengesellschaft Clanx) stand zuoberst, mit ihm auf dem Treppchen standen sein Vereinskolle­-ge Emil Speck und Jonny Dörig (Vereinigte Oberdorferschützen Brülisau).

Bruno Ulmann stand auch in der Festsieger-Rangliste vorne. Zweiter wurde Stefan Fuster vom Schützenverein Eggerstanden, Dritter Kurt Sonderegger von den Feldschützen Oberegg.

Auch Hobbyschützen durften Mass nehmen

Traditionsgemäss gab es am Blatten-Schiessen auch Platz für Hobbysportler. Ihnen war es wichtig, dabei zu sein, das Resultat stand an zweiter Stelle. Das Schiessen bot also eine interessante Mischung von Schiesssport und Plausch-Schiessen.

Das siebte Schloss-Blatten-Schiessen war ein Erfolg. Nach erfülltem Pflichtteil liessen es sich die Schiessfreunde nicht nehmen, den Anlass in einem gemütlichen Rahmen gebührend abzuschliessen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.