Schiessen
Erfolg für die Feldschützen Heiden: Zweimal Gold und zweimal Silber

Serge Looser und Luca Graf siegten am Meisterschützfinal. Zudem gab es zwei zweite Ränge.

Drucken
Teilen
Häädler Sieg im Feld A: In der Mitte Gewinner Serge Looser, links der Zweite Andreas Diem, rechts Hans Künzler (3.). Jungschützensieger Luca Graf (Mitte), links Simona Künzler.

Häädler Sieg im Feld A: In der Mitte Gewinner Serge Looser, links der Zweite Andreas Diem, rechts Hans Künzler (3.). Jungschützensieger Luca Graf (Mitte), links Simona Künzler.

Den Saisonabschluss und Höhepunkt der Ausserrhoder Schützen ist jährlich der Meisterschützfinal. Er fand am letzten Samstag in Reute statt. Bei fairen Bedingungen, angenehmen Temperaturen und wenigen Beleuchtungswechseln ging es im Feld A (Sport), dem Feld D (Ordonnanz) und bei den Jungschützen um die Meistertitel.

16 Schützen haben sich in vier Heimprogrammen für den Final im Feld A qualifiziert. Sie schossen zwei Vorrunden, um acht Finalisten zu ermitteln. Die Ranglisten versprachen einen spannenden Final: Die Differenz von Rang eins bis acht betrug nur zehn Punkte. Im Final, zehn Schuss kommandiert, konnte die Rangierung nach jedem Schuss wechseln, was die Zuschauer in Stand und Festwirtschaft auf einer Leinwand gespannt verfolgten.

Ein zusätzlicher Schuss musste entscheiden

Manche verloren Plätze, andere machten Plätze gut, etwa Andreas Diem, der im Final das Maximum von 100 Punkten erzielte. Nach dem letzten Schuss war er punktgleich mit Serge Looser (482), ein zusätzlicher Schuss musste entscheiden. Dabei schoss Looser eine Zehn und Diem eine Neun – so gewann der Häädler Looser vor Diem aus Schwellbrunn. Dritter wurde Hans Künzler, ebenfalls aus Heiden, mit 480 Punkten.

Im Feld D traten die besten 24 Schützen der Heimrunden und des Eidgenössischen Feldschiessens an. Nach der ersten Vorrunde kamen 16 in die zweite Runde, danach acht in den Final. An der Spitze waren Stefan Knöfler, Ueli Schneider und Fredy Knöfler aus Teufen sowie Bernhard Graf aus Heiden. Sie lagen gerade mal zwei Punkte auseinander. Im Final wechselte die Führung ständig zwischen Graf und Stefan Knöfler. Der Teufener behauptete sich dabei und gewann vor Graf und Schneider.

Bei den Jungschützen waren 16 Teilnehmer dabei, auch hier qualifizierten sich die besten Acht nach zwei Vorrunden für den Final. Es gab dabei eine Doppelführung für Heiden: Luca Graf lag beachtliche zehn Punkte vor Simona Künzler. So wussten alle, dass mit Graf heute zu rechnen war. Luca Graf schoss zudem auch erstmals im Feld A mit und qualifizierte sich nach einer starken zweiten Vorrunde mit 195 von möglichen 200 Punkten für den Final und wurde Siebter.

Im Final zeigten die Jungschützen dann aber doch etwas Nerven, denn das Niveau war nicht mehr so hoch wie in den Vorrunden. Luca Graf konnte den Vorsprung verwalten und siegte mit 371 Punkten vor Clubkollegin Simona Künzler (364). Dritter wurde Timo Staub aus Teufen mit 350 Punkten. (cpr)

Die kompletten Ranglisten sind unter www.ksv-ar.ch abrufbar.

Aktuelle Nachrichten