Sanierung
Strassensperrung im Zentrum von Wolfhalden

240'000 Franken für eine neue Kirchgasse: Damit werden gleich mehrere Probleme behoben.

Peter Eggenberger
Merken
Drucken
Teilen

Umfangreiche Bauarbeiten im Zentrum von Wolfhalden konzentrieren sich derzeit auf die Kirchgasse. Deshalb bleibt die vielbegangene Fussgängerpassage bis auf weiteres gesperrt.

Meteorwasser führte zu Überflutungen

Die von der Kirche zu den Schulhäusern der Mittel- und Oberstufe führende Kirchgasse dient gleichzeitig auch als Zufahrt zum Schulareal, zum Sportplatz und zum Friedhof. «Es handelt sich allerdings um eine schmale und steile Zufahrt, die den heutigen Erfordernissen schon lange nicht mehr zu genügen vermag», erklärt Gemeindepräsident Gino Pauletti. «Mit den jetzigen Sanierungsarbeiten sorgen wir für die längst fällige Anpassung an heutige Gegebenheiten. Der Strassenbau ermöglicht zugleich die Erneuerung des Abflusskanals für das Meteorwasser, das in der Vergangenheit immer wieder zu Überflutungen der unterliegenden Liegenschaften geführt hat.»

Verbesserungen für Kirche und Spielplatz

Zum Bauprogramm gehört zudem eine Verbesserung des Zugangs zum Innern der Kirche für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte. Erfreulich schliesslich ist auch die gleichzeitige Neugestaltung des ebenfalls über die Kirchgasse erreichbaren Kinderspielplatzes, der künftig über eine ausreichende Beschattung verfügen wird. Die Kosten für die Sanierungsarbeiten rund um Kirchgasse belaufen sich auf gut 240000 Franken.