Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Samariter üben, um zu helfen

Der Samariterverein durfte an der diesjährigen Hauptversammlung einen neuen Vereinsarzt begrüssen, sein Vorgänger ist pensioniert worden. Auch der Vorstand ist nun wieder komplett
Die Präsidentin Jeanette Graf (Mitte) heisst den neuen Vereinsarzt Stefan Kainz und das neue Mitglied Bele Krasniqi im Samariterverein St. Margrethen willkommen. (Bild: pd)

Die Präsidentin Jeanette Graf (Mitte) heisst den neuen Vereinsarzt Stefan Kainz und das neue Mitglied Bele Krasniqi im Samariterverein St. Margrethen willkommen. (Bild: pd)

Präsidentin Jeanette Graf eröffnete den offiziellen Teil der Versammlung. Sie begrüsste die Samariter herzlich zur jährlichen Vereinsversammlung. Einen speziellen Gruss richtete sie an die anwesenden Ehrenmitglieder, den neuen Vereinsarzt sowie an die Gäste.

Jahresberichte und ein Ausblick

In ihrem Jahresbericht erinnert die Präsidentin an verschiedene Anlässe im vergangenen Vereinsjahr. Die Samariter konnten im letzten Jahr an acht verschiedenen Anlässen Erste Hilfe leisten. An den durchgeführten Nothilfekursen wurden 37 Schüler in Erster Hilfe geschult.

Der durchgeführte BLS/AED/SRC-Kurs, der Samariterkurs und die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr wurden nochmals erwähnt. Die Präsidentin dankte den Samariterlehrerinnen für die interessanten und lehrreichen Monatsübungen, Monika Gobbo und ihrem Team für die Unterrichtung der Helpis und allen Passivmitgliedern und Gönnern für die Unterstützung. Ein spezieller Dank ging an Regula Gois für die Mitorganisation der Vereinsreise. Die Präsidentin dankte auch für die Mithilfe bei der Samaritersammlung, den Revisoren sowie den Kolleginnen und Kollegen im Vorstand.

Im Jahresbericht des technischen Ausschusses und der Help-Leitung wurde über die durchgeführten Anlässe informiert.

Auch für das neue Vereinsjahr stehen wieder interessante und lehrreiche Übungen auf dem Programm. Zu diesen Übungen sind Interessierte jederzeit herzlich zu einer unverbindlichen Schnupperstunde eingeladen. Jugendliche und Kinder ab der dritten Schulklasse sind eingeladen, unverbindlich an einer Übung der Helpis teilzunehmen. Damit die Samariter Hilfe leisten und entsprechend üben können, ist der Verein auf die Unterstützung durch die Passivmitglieder und Gönner angewiesen. In nächster Zeit werden die entsprechenden Schreiben versandt.

Die beiden Samariterlehrerinnen Francine Jakob und Kathrin Gois wurden einstimmig und mit grossen Applaus in ihrem Amt bestätigt.Für das vakante Amt als Materialverwalterin stellte sich Karin Köppel zur Verfügung und wurde einstimmig gewählt.

Als neuer Vereinsarzt konnte Stefan Kainz herzlich willkommen geheissen werden. Er übernimmt die Nachfolge von Heinz Rordorf, der wegen Pensionierung von diesem Amt zurückgetreten war.

Mehrere Ehrungen und ein Dank

Für den fleissigen Besuch der Monatsübungen konnte die Präsidentin sechs Mitglieder ehren. Als Dank für 40 Jahre Vereinstreue durfte Klaus Schumann ein Präsent entgegennehmen. Der Feuerwehrkommandant dankte für die gute Zusammenarbeit und erwähnte nochmals die durch den Samariterverein organisierte Verpflegung der Feuerwehr anlässlich der Überschwemmungen am 1. August. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.