RÜTHI: Unterhaltung für guten Zweck

Nach grossem Beifall für das Benefizkonzert letztes Jahr veranstaltet der Rüthner Janic Bösch mit seinem Bruder Pascal am Muttertag erneut ein Konzert in der Pfarrkirche.

Carmen Kaufmann
Drucken
Teilen
Das eingespielte Duo: Janic Bösch mit dem Keyboard und sein Bruder Pascal mit dem Akkordeon. (Bild: pd)

Das eingespielte Duo: Janic Bösch mit dem Keyboard und sein Bruder Pascal mit dem Akkordeon. (Bild: pd)

Carmen Kaufmann

Am letzten Muttertag veranstaltete der 16-jährige Janic Bösch als Projektarbeit in der dritten Oberstufe ein Benefizkonzert. Er stellte ein abwechslungsreiches Programm mit Schlagerstücken und Popsongs auf die Beine. Auftreten konnten neben Janic und seinem Bruder drei Solisten und die Partyband. Der Anlass erfüllte den Zweck, Spenden für die Kinderkrebshilfe zu sammeln: Über 5000 Franken brachte der Rüthner zusammen.

Zusätzliches Aufsehen erregte das Konzert mit überraschenden Videobotschaften von berühmten Politikern, Moderatoren oder Komikern. Unter anderem teilte Bundesrätin Doris Leuthard ihre Begeisterung für das Projekt mit oder FM1-Moderatorin Rosie Hörler erzählte davon, wie sie erfuhr, dass sie Leukämie hatte. Zudem bereitete Janic allen Müttern eine Freude, indem er über 230 Säckli mit selbst gemachten Guezli verschenkte.

Überraschungen eingeplant

Der Abend war ein voller Erfolg: Mehr Spenden als erwartet wurden eingenommen und Janic erhielt viele positive Rückmeldungen. Einige Zuschauer fragten nach einem erneuten Konzert. Die Freude am Spielen packte die Brüder und durch das erfreuliche Echo entschieden sie, wieder ein Konzert zu veranstalten.

Für dieses Jahr hat Janic ein neues Programm mit jungen Gastmusikern aus dem Rheintal geplant. Zwei Buben aus Au spielen Schyzerörgeli/Akkordeon und singen Schweizer Volksmusik. Ein Ensemble, bestehend aus vier Keyboards, einer Geige und zwei Sängern, bereichert den Abend mit Popliedern. Diese Zusammenstellung fädelte Janics Musiklehrer für ein einmaliges Dorfkonzert ein. Es treffe sich sehr gut, das Ensemble einzuladen, da sie bereits eingespielt seien, sagt Janic. Auch er ist Teil der Gruppe. Mit seinem Bruder wird er zudem einige Schlager- und Volksmusikstücke spielen.

Auch dieses Mal hat Janic einige Überraschungen und etwas Neues für das anstehende Konzert eingeplant. Mehr möchte er lieber nicht verraten.

Den Erlös der freiwilligen Kollekte spendet der Jugendliche der Stiftung Wunderlampe, die sich dafür einsetzt, Herzenswünsche von schwerkranken und behinderten Kindern und Jugendlichen zu erfüllen.

Konzert:

Pfarrkirche in Rüthi, Muttertag, 13. Mai, 17 Uhr.