Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

RÜTHI: So lebte man anno dazumal

Im Schwärzerles-Theres-Hus zeigt das Ortsmuseum, wie man im Rheintal früher lebte. Diesen Sonntag kann man das Haus und die Ausstellung darin besichtigen.
Die Küche im Schwärzerles-Theres-Hus zeigt, wie Ahna und Ahni anno dazumal kochten. (Bild: pd)

Die Küche im Schwärzerles-Theres-Hus zeigt, wie Ahna und Ahni anno dazumal kochten. (Bild: pd)

Das alte Bauernhaus im Ortsteil Büchel ist eingerichtet wie zur Zeit von Uroma und Uropa. Neben diversen Handwerksutensilien sind viele Alltagsgegenstände zu bestaunen. Eine kostenlose Führung um 14 Uhr gibt Einblick in die gute alte Zeit und weckt Erinnerungen an arbeitsreiche Stunden in Waschküche, Werkstatt, Stall und Küche, als es noch keinen Strom gab und alles mühsam per Hand gemacht werden musste. Das Schwärzerles-Theres-Hus an der Büchelstrasse ist jeden ersten Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr geöffnet, so auch diesen Sonntag, 4. Februar. Der Eintritt ist frei; es wird um eine Spende gebeten. (pd)

Hinweis

Das Haus ist teils unbeheizt – es empfiehlt sich, sich warm anzuziehen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.