Rüthi siegt in Teufen souverän

Teufen – Rüthi 0:3 (0:1)

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Auswärts gegen Teufen hat der FC Rüthi zum zweiten Mal nacheinander mit 3:0 (1:0) gewonnen.

Trotz eher bedächtigen Spielaufbaus kam Rüthi in der ersten halben Stunde zu einigen Chancen, die den Rheintalern mehrheitlich von der wackligen Teufner Abwehr serviert wurden. Aber Sonderegger (16.) und vor allem Allgäuer (6., 18., 23. Minute) vergaben zum Teil kläglich. Bernhard Allgäuer stand nach 37 Minuten auch am Ursprung der einzigen zählbaren Aktion vor der Pause. Er brach über rechts durch, und Hobel erreichte seine scharfe Hereingabe vor dem Abwehrspieler – 1:0 für die Gäste. Teufen war mit Standards von Captain Rohner ein-, zweimal annähernd gefährlich, und kurz vor der Pause entschärfte Blaser einen Distanzschuss von Creo.

In der zweiten Halbzeit hatte Rüthi das Geschehen weitgehend im Griff. Die Vorentscheidung gelang Allgäuer nach rund einer Stunde, er war von Hobel freigespielt worden. In der Schlussminute doppelte der Topskorer nach Zusammenspiel mit Bucciol nach. Damit hat Allgäuer allein in den zwei Spielen gegen Rheineck und Teufen fünf Tore erzielt. (ys)

3. LIGA, GRUPPE 2

Landhaus – 80 Zuschauer – SR: Wälter.

Tore: 37. Hobel 0:1; 62. Allgäuer 0:2, 90. Allgäuer 0:3.

Rüthi: Blaser; Reis, Ammann, Sanseverino, Kroni; Ibrahimi (80. Buschor); Robin Sonderegger (75. Bucciol), Zäch, Sala, Hobel (89. Nexhmedin); Allgäuer.

Gelbe Karten: 34. Allgäuer; 69. Ibrahimi, 79. Kroni (alle Foul).