Rüthi rüttelt am Thron

Drucken
Teilen

3. Liga Trotz schwachen Starts (nur ein Punkt in den ersten zwei Spielen) erhält der FC Rüthi am Samstag in der sechsten Runde vielleicht die Möglichkeit, den ersten Platz zu übernehmen.

Dies ist der Fall, wenn die Mannschaft von Trainer Anto Tomas, die zuletzt inklusive Cup fünfmal in Serie siegte, auch gegen Rheineck gewinnt und Appenzell gegen Balzers II Punkte abgibt. Allerdings ist Rüthis Gegner am Samstag um 17 Uhr mit dem FC Rheineck der Inhaber des begehrten ersten Platzes. Und das Team von Trainer Elia Marino hat vier von fünf Spielen gewonnen, die letzten zwei sehr deutlich. Und auch letzte Saison in Rüthi behielt Rheineck das bessere Ende für sich (4:2).

Rebstein möchte sich nach erster Pleite rehabilitieren

Der FC Rebstein hat am letzten Sonntag gegen Rüthi seine erste Niederlage hinnehmen müssen. Diesen Sonntag um 14.30 Uhr tritt Triesen in Rebstein an. Beide Teams haben bisher acht Punkte geholt, die Liechtensteiner liegen als Vierte einen Rang vor den Rheintalern. (ys)