Rücktritt aus dem Gemeinderat

THAL. Gemeinderätin Regula Laux-End (CVP) tritt nach sechs Jahren als Mitglied der Exekutivbehörde zurück. Der Gemeinderat hat die Ersatzwahl auf Sonntag, 14. Juni, festgesetzt.

Drucken
Teilen
Das neue Schulhaus im Zentrum von Buechen. (Bild: pd)

Das neue Schulhaus im Zentrum von Buechen. (Bild: pd)

Der Gemeinderat hat den Rücktritt von Gemeinderätin Regula Laux-End mit Bedauern zur Kenntnis genommen. Der Rat bedankt sich ganz herzlich bei Regula Laux-End für die geleistete Arbeit in den letzten Jahren. Der Rat hat die Ersatzwahl auf den 14. Juni festgesetzt. Wahlvorschläge müssen bis Freitag, 3. April, bei der Gemeinderatskanzlei Thal eintreffen.

Bauabrechnungen

Am 13. Februar 2011 hat die Bürgerschaft dem Neubau des Schulhauses Buechen mit einem Baukredit von 7 300 000 Franken zugestimmt. Der Neubau des Schulhauses ist seit längerem abgeschlossen. Nun liegt die Bauabrechnung vor. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 6 854 027 Franken, was einen Minderaufwand von 445 973 Franken gegenüber dem gesprochenen Kredit ergibt.

Der Gemeinderat hat aufgrund des Neubaus des Schulhauses Buechen auch der Neugestaltung Zentrum Buechen zugestimmt. Für die Fussgänger, speziell für die Schulkinder, wurde eine sicherere Querungsmöglichkeit über die Strasse Richtung Spielplatz in Form einer Mittelinsel geschaffen. Gegenüber dem genehmigten Betrag in der Investitionsrechnung von 475 000 Franken resultiert hier gemäss Bauabrechnung ein Minderaufwand von 70 683 Franken. Der Gemeinderat ist über die Einhaltung der genehmigten Kredite bei beiden Projekten sehr erfreut.

Neue Beauftragte

Cornelia Ferrara-Martin hat ihr Amt als Tierschutzbeauftragte per 31. Dezember 2014 gekündigt. Als Nachfolger für diese Tätigkeit wählte der Gemeinderat Mark Eichmann, Polizeibeamter aus Staad. Da Mark Eichmann bis anhin Sicherheitsdelegierter bfu (Beratung für Unfallverhütung) war, musste für dieses Amt einen Nachfolger gefunden werden. Gewählt wurde Franz Buchmann, alt Polizeibeamter aus Thal. Die Gewählten erfüllen alle Voraussetzungen für die neuen Tätigkeiten. Der Gemeinderat dankt Mark Eichmann und Franz Buchmann für ihren Einsatz zugunsten der Gemeinde.

Pilzschutz-Reglement

Im September 2014 wurden die bisher geltenden kommunalen Pilzschutzbestimmungen aufgehoben und das überarbeitete Reglement über den Pilzschutz der Gemeinde Thal erlassen. Das Reglement wurde dem fakultativen Referendum unterstellt. Die 40-tägige Referendumsfrist lief am 15. Dezember 2014 ab. Das Referendum wurde nicht ergriffen. Nach unbenutzter Frist hat der Gemeinderat beschlossen, das Reglement über den Pilzschutz der Gemeinde Thal auf 1. März 2015 in Kraft zu setzen.

Einweihung und Ehrung

Anlässlich der Einweihung des Bühnenanbaus am 28. Februar in der Doppelturnhalle Bützel findet eine Ehrung von Mountainbike-Weltmeisterin Jolanda Neff statt. Mit überragenden Leistungen macht Jolanda Neff auf sich aufmerksam. Es erfüllt die Gemeinde mit Stolz, ein weiteres Sport-Ass zu ihren Einwohnern zählen zu dürfen. Um 19.30 Uhr findet die Abendunterhaltung des TV Staad und anschliessend die Ehrung statt.

«Oschte»-App

Die neue App «Oschte» ist für alle Einwohner und Besucher der Region Appenzell AR–St. Gallen–Bodensee gedacht. Sie bietet umfangreiche Tips für die Freizeitgestaltung und nützliche Informationen rund um die Mobilität in der Ostschweiz. Die Handhabung der App ist relativ einfach. Ganz leicht kann man etwa die Veranstaltungen in der Gemeinde Thal oder den Abfallplan anschauen. Man kann auch eine Erinnerung aktivieren, die an den Abfuhrtag oder an eine Veranstaltung erinnert. Die App ist kostenlos im App-Store von Apple oder im Play-Store von Android erhältlich. (gk)

Aktuelle Nachrichten