Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Aylin Rudolph nahe an U20-EM-Limite

Am Swissmeeting in Basel war Aylin Rudolph über 100 m sehr schnell unterwegs. Der Stabhochspringer Maurin Buschor kratzte an den vier Metern und übersprang die SM-Limite.
Michele Bellino
Aylin Rudolph (l.) ist in Hochform und sprintet so schnell wie noch nie. (Bild: Mario Hidber)

Aylin Rudolph (l.) ist in Hochform und sprintet so schnell wie noch nie. (Bild: Mario Hidber)

Am Pfingstmontag nahmen vier Athletinnen und fünf Athleten vom Athleticteam KTV Altstätten am Susanne Meier Memorial Meeting in Basel teil. Bei eher kühlen und zum Teil regnerischen Verhältnisse vermochte die Sonne nur kurz einmal herauszuschauen, um das Stadion aufzuwärmen, in dem Ende August die Schweizer Meisterschaften der Elite stattfinden werden.

100-Meter-Sprint in 12,08 s

Die erst 17-jährige Aylin Rudolph war über 100 m bereits am Gesa-Cup mit 12,16 s sehr schnell un­terwegs. Nun steigerte sie sich noch einmal deutlich – und dies bei schlechteren Verhältnissen als Ende Mai in Altstätten. Mit 12,08 s kommt sie immer näher an die EM-Limite von 11,90 s heran. Die EM findet vom 18. bis 21. Juli im schwedischen Borås statt. Bis zum heutigen Tag hat noch keine Schweizer Sprinterin diese schwierige Hürde überwunden. Letztes Jahr konnten 16 Athle­tinnen dieses starken Jahrgangs die U18-EM-Limite unterbieten.

Die 12,08 s lief Rudolph bei nicht optimalen Bedingungen. Bis zum 30. Juni hat sie nun Zeit, sich zu qualifizieren. Aktuell liegt sie in der Schweizer Juniorenbestenliste an der sechsten Stelle. Zudem unterbot sie den U20-Vereinsrekord von Riccarda Dietsche (12,09 s).

Schwierige Bedingungen für Bischofberger

Die 16-jährige Dreispringerin Lena Bischofberger versuchte in Basel, die EYOF-Limite von 12 m zu knacken. Bei zum Teil regnerischen Verhältnissen trotzte sie dem Gegenwind und sprang sehr stark: 11,41 m, 11,52 m, 11,69 m, 11,59 m, 11,76 m lautet ihre starke Serie, das wären vor zehn Tagen alles noch persönliche Bestleistungen gewesen. Dies zeigt ihr auch, dass sie auf dem richtigen Weg ist und bei idealen Verhältnissen diese Limite zu packen ist. Ihr Trainingspartner, Gianluca Hidber, steigerte seine Bestleistung auf 13,14 m und kommt der SM-Limite (13,40 m) immer näher.

Vereinsrekord für Maurin Buschor

Im Stabhochsprung sprang der 18-jährige Maurin Buschor «über sich hinaus». Er steigerte seine Besthöhe um 40 cm. Mit 3,90 m erreicht er sowohl die SM-Juniorenlimite, als auch den Vereinsrekord, den er sich mit Philipp Städler teilt. Weiterhin gilt es, auf den ersten Altstätter Viermeter-Springer zu warten. Überzeugen konnte auch der Hürdensprinter Jodok Buschor. Der U20-Athlet überlief erstmals die zehn Hürden über 110 m problemlos.

Starke Hürdenzeit für Jodok Buschor

Das hatte zur Folge, dass er seine Bestzeit pulverisierte und mit 15,58 s der drittbeste KTVler bei den Junioren ist. Damit unterbot er die SM-Limite (16,70 s) deutlich.

Im Kugelstossen kam es zum Duell zwischen der amtierenden Outdoor-Meisterin Lea Herrsche und der Indoor-Meisterin Vanessa Fust. Beiden lief es an diesem Wettkampf überhaupt nicht gut und sie mussten sich bei gars­tigem Wetter mit bescheidenen 13,14 m und 13,40 m zufrieden­geben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.