RTL wirft Chicorée-Bauer Kobelt raus

MARBACH. Die kommende Staffel der RTL-Reality-Show «Bauer sucht Frau» findet ohne Rheintaler Beteiligung statt: Der Marbacher Chicorée-Bauer Urban Kobelt hat es nicht in die Auswahl der zehn Kandidaten geschafft, die vom Sender verkuppelt werden.

Remo Zollinger
Drucken
Teilen
Urban Kobelt aus Marbach ist bei «Bauer sucht Frau» nicht dabei. (Bild: Archiv)

Urban Kobelt aus Marbach ist bei «Bauer sucht Frau» nicht dabei. (Bild: Archiv)

Am Montag beginnt auf dem deutschen TV-Sender RTL die elfte Staffel der Doku-Soap «Bauer sucht Frau». Bei der von Inka Bause moderierten Sendung geht es darum, dass zehn Bauern ihr Glück finden, indem sie verkuppelt werden.

«Es ist nicht viel entstanden»

Urban Kobelt aus Marbach wäre gerne einer dieser zehn Männer gewesen. Doch sein Traum wurde abrupt beendet: Nach nur vier Drehtagen hat RTL die Produktion rund um den 39-jährigen Oberrheintaler eingestellt.

Der Grund dafür: Zwischen Kobelt und seiner Hofdame hat es nicht gefunkt. «Wir verbrachten vier schöne Drehtage miteinander, doch es ist einfach nicht viel entstanden», sagt Kobelt, «und ich kann keine Leidenschaft vorspielen, die nicht vorhanden ist.» Da dies auf Gegenseitigkeit beruhte und alles sehr diplomatisch ablief, war dies für RTL nicht spannend genug. «Am Abend des letzten Drehtages wurde uns mitgeteilt, dass das nicht das ist, was die Zuschauer sehen möchten.»

Säntis und Schwingfest

Die Enttäuschung darüber hält sich beim Bauern, der im Marbacher Riet Chicorée anbaut und vertreibt, in Grenzen. «Ich bin mir sicher, dass wir eine gute Kulisse hatten und dies die Zuschauer interessieren würde. Wir waren zusammen auf dem Säntis und an einem traditionellen Schwingfest im Glarnerland», erzählt Kobelt. Er könne die Entscheidung von RTL zwar nicht ganz nachvollziehen, aber «es ist nun mal so; ich muss und kann sie akzeptieren.»

Vom Marbacher gibt es nun gar nichts zu sehen: Der Sender hat sämtliche Passagen mit dem 39-Jährigen aus dem Programm gestrichen. Kobelt bedauert dies, zumal er von vielen Leuten auf die Sendung angesprochen wurde und «viele mich gerne gesehen hätten».

Kobelt mit Frau in Kontakt

Ganz ohne positives Erlebnis geht das Abenteuer «Bauer sucht Frau» für Kobelt aber nicht zu Ende: Nachdem er seit dem Scheunenfest im Mai über Hundert Zuschriften erhalten hat, steht er mit einer Dame in Kontakt.

Es sei aber nicht so, dass sie sich verliebt hätten, wie dies «Blick» berichtete: «Es ist richtig, dass sich eine Kandidatin herauskristallisiert hat und wir Kontakt haben, aber was sich daraus entwickelt, steht noch in den Sternen», sagt Kobelt; er könne schliesslich keine Frau lieben, die er noch nie gesehen habe. Bald aber wird sie ihn in Marbach besuchen – und «Bauer sucht Frau» könnte für Urban Kobelt auch ohne TV-Show noch positiv ausgehen.